Zwischenzeugnis – und der Klageantrag

6. September 2016 | Arbeitsrecht
Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten

Ein Klageantrag auf Erteilung eines Zwischenzeugnisses ist nicht hinreichend bestimmt iSv. § 253 Abs. 2 Nr. 2 ZPO, wenn der Vortrag des Klägers nicht erkennen lässt, auf welchen Beurteilungszeitraum sich das von ihm begehrte Zwischenzeugnis erstrecken soll.

Sind insofern mehrere Endzeitpunkte denkbar, darf deren Auswahl nicht dem Gericht überlassen bleiben.

Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 25. Mai 2016 – 2 AZR 345/15

 
Weiterlesen auf der Rechtslupe

Weiterlesen auf der Rechtslupe:

Themenseiten zu diesem Artikel: ,
Weitere Beiträge aus diesem Rechtsgebiet: Arbeitsrecht

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar zu diesem Artikel:

 
Zum Seitenanfang
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!