Umsatzsteuervorauszahlung für das IV. Quartal

18. Mai 2016 | Einkommensteuer (Betrieb)
Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten

Nach der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs1 ist für die Frage, zu welchem Kalenderjahr eine Zahlung i.S. des § 11 Abs. 1 Satz 2, Abs. 2 Satz 2 EStG wirtschaftlich gehört, nicht auf die Fälligkeit der Forderung abzustellen, sondern darauf, für welchen Zeitraum sie geleistet wurde.

Nach diesen Grundsätzen ist eine Umsatzsteuervorauszahlung trotz ihrer Fälligkeit am 10.01.wirtschaftlich als Betriebsausgabe noch dem Vorjahr zuzuordnen.

Bundesfinanzhof, Beschluss vom 8. März 2016 – VIII B 58/15

  1. BFH, Urteil vom 06.07.1995 – IV R 63/94, BFHE 178, 326, BStBl II 1996, 266

 
Weiterlesen auf der Rechtslupe

Weiterlesen auf der Rechtslupe:

Themenseiten zu diesem Artikel: , , ,
Weitere Beiträge aus diesem Rechtsgebiet: Steuerrecht | Einkommensteuer | Einkommensteuer (Betrieb)

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar zu diesem Artikel:

 
Zum Seitenanfang
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!