2,21 Promille – und schuldfähig

29. August 2016 | Strafrecht
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs gibt es keinen gesicherten medizinischen Erfahrungssatz darüber, dass ohne Rücksicht auf psychodiagnostische Beurteilungskriterien allein wegen einer bestimmten Blutalkoholkonzentration zur Tatzeit in aller Regel vom Vorliegen einer alkoholbedingt erheblich verminderten Steuerungsfähigkeit ausgegangen werden muss1.

Für die Beurteilung der Schuldfähigkeit maßgeblich ist eine Gesamtschau aller wesentlichen objektiven und subjektiven Umstände, die sich auf das Erscheinungsbild des Täters vor, während und nach der Tat beziehen2. Dabei kann die – regelmäßig deshalb zu bestimmende3 – Blutalkoholkonzentration ein je nach den Umständen des Einzelfalls sogar gewichtiges, aber keinesfalls allein maßgebliches Beweisanzeichen (Indiz) sein4.

Bundesgerichtshof, Urteil vom 13. Juli 2016 – 1 StR 128/16

  1. näher BGH, Beschluss vom 29.05.2012 – 1 StR 59/12, BGHSt 57, 247, 250 Rn.19; BGH, Urteil vom 14.10.2015 – 2 StR 115/15, NStZ-RR 2016, 103 f. mwN; siehe auch BGH, Beschluss vom 02.07.2015 – 2 StR 146/15, NJW 2015, 3525 f.
  2. BGH, Urteil vom 29.04.1997 – 1 StR 511/95, BGHSt 43, 66 ff.; BGH, Beschluss vom 29.05.2012 – 1 StR 59/12, BGHSt 57, 247, 252 Rn. 22, siehe auch BGH, Beschluss vom 05.04.2000 – 3 StR 114/00, NStZ-RR 2000, 265; BGH, Urteil vom 22.01.1997 – 3 StR 516/96, NStZ-RR 1997, 162 aber auch BGH, Beschluss vom 02.07.2015 – 2 StR 146/15, NJW 2015, 3525 f.
  3. vgl. BGH, Beschlüsse vom 28.03.2012 – 5 StR 49/12; und vom 08.10.1997 – 2 StR 478/97, NStZ-RR 1998, 68
  4. vgl. BGH, Urteile vom 22.10.2004 – 1 StR 248/04, NStZ 2005, 329; vom 06.06.2002 – 1 StR 14/02, NStZ 2002, 532; und vom 03.12 2002 – 1 StR 378/02, NStZ-RR 2003, 71; BGH, Beschluss vom 29.05.2012 – 1 StR 59/12, BGHSt 57, 247, 252 Rn. 22; vgl. auch BGH, Urteile vom 11.09.2003 – 4 StR 139/03, NStZ 2004, 690; und vom 22.04.1998 – 3 StR 15/98, NJW 1998, 3427

 
Weiterlesen auf der Rechtslupe

Weiterlesen auf der Rechtslupe:

Themenseiten zu diesem Artikel: , , , ,
Weitere Beiträge aus diesem Rechtsgebiet: Strafrecht

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar zu diesem Artikel:

 
Zum Seitenanfang
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!