Der­zeit kei­ne För­de­rung für erneu­er­ba­re Ener­gi­en

Der Deut­sche Bun­des­tag hat­te mit dem Bun­des­haus­halt 2010 eine qua­li­fi­zier­te Haus­halts­sper­re beim Markt­an­reiz­pro­gramm für erneu­er­ba­re Ener­gi­en beschlos­sen. Die­se Haus­halts­sper­re greift nun. Sie hat die Ein­stel­lung der För­de­rung für Solar­kol­lek­to­ren, Bio­mas­se­hei­zun­gen und Wär­me­pum­pen zur Fol­ge. Auch die Pro­gram­me, die das Bun­des­um­welt­mi­nis­te­ri­um im Rah­men der Natio­na­len Kli­ma­schutz­in­itia­ti­ve för­dert, sind davon betrof­fen.

Der­zeit kei­ne För­de­rung für erneu­er­ba­re Ener­gi­en

Kon­kret bedeu­tet das: Ab sofort kön­nen für Solar­kol­lek­to­ren, Bio­mas­se­hei­zun­gen und Wär­me­pum­pen kei­ne Inves­ti­ti­ons­zu­schüs­se mehr gewährt wer­den. Mit den För­der­an­trä­gen, die in die­sem Jahr bereits beim Bun­des­amt für Wirt­schaft und Aus­fuhr­kon­trol­le (BAFA) ein­ge­gan­gen sind, sind die für 2010 noch zur Ver­fü­gung ste­hen­den För­der­mit­tel bereits auf­ge­braucht. Ab sofort kön­nen daher auch kei­ne neu­en För­der­an­trä­ge mehr ent­ge­gen­ge­nom­men wer­den.

Die Sper­rung der Haus­halts­mit­tel hat auch Aus­wir­kun­gen auf die Pro­gram­me der Natio­na­len Kli­ma­schutz­in­itia­ti­ve. Das För­der­pro­gramm für klei­ne Anla­gen der Kraft-Wär­me-Kopp­lung (Mini-KWK) und das Pro­gramm zur För­de­rung von Kli­ma­schutz­pro­jek­ten in Kom­mu­nen müs­sen sogar rück­wir­kend gestoppt wer­den, da schon mit den bereits bewil­lig­ten Anträ­gen das Bud­get, das für 2010 zur Ver­fü­gung steht, voll aus­ge­schöpft wird. Rück­wir­kend heißt, dass Anträ­ge, die aus dem ver­gan­ge­nen Jahr vor­lie­gen und noch nicht bewil­ligt wor­den sind, nicht mehr geneh­migt wer­den kön­nen. Die För­de­rung von kom­mu­na­len Kli­ma­schutz­pro­jek­ten kann erst 2011 wei­ter fort­ge­führt wer­den, unter der Vor­aus­set­zung, dass im kom­men­den Jahr wie­der Haus­halts­mit­tel ver­füg­bar sind.

Auch das von Bun­des­um­welt­mi­nis­te­ri­um und Bun­des­land­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um gemein­sam auf­ge­leg­te För­der­pro­gramm zur Stei­ge­rung der Ener­gie­ef­fi­zi­enz in der Land­wirt­schaft und im Gar­ten­bau ist von der Haus­halts­sper­re betrof­fen. Auch hier kön­nen kei­ne neu­en Anträ­ge mehr ent­ge­gen genom­men wer­den.