Eigen­heim­zu­la­ge und Kauf­preis­rück­schen­kung

Wird bei dem Abschluss eines Grund­stücks­kauf­ver­tra­ges zwi­schen Ange­hö­ri­gen zugleich die (Rück-)Schen­kung des Kauf­prei­ses ver­ein­bart, kann hier­durch nach einem jetzt ver­öf­fent­lich­ten Urteil des Bun­des­fi­nanz­hofs eine miss­bräuch­li­che – und damit steu­er­lich unbe­acht­li­che – Gestal­tung zur Erlan­gung der Eigen­heim­zu­la­ge vor­lie­gen.

Eigen­heim­zu­la­ge und Kauf­preis­rück­schen­kung

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 27. Okto­ber 2005 – IX R 76/​03