Ener­gie­aus­wei­se für Gebäu­de

Die Bun­des­re­gie­rung hat die neue Ener­gie­ein­spar­ver­ord­nung (EnEV) beschlossen.Mit der EnEV soll ab Anfang 2008 soll in drei Schrit­ten die Pflicht ein­ge­führt wer­den, beim Ver­kauf und bei der Ver­mie­tung von Gebäu­den und Woh­nun­gen Kauf- und Miet­in­ter­es­sen­ten einen Ener­gie­aus­weis für das Gebäu­de zugäng­lich zu machen.

Ener­gie­aus­wei­se für Gebäu­de

Nach der künf­ti­gen Ver­ord­nung kön­nen Eigen­tü­mer und Ver­mie­ter von Wohn­ge­bäu­den mit mehr als vier Wohn­ein­hei­ten wäh­len, ob sie den Ener­gie­aus­weis auf der Grund­la­ge des berech­ne­ten Ener­gie­be­darfs oder des tat­säch­li­chen Ener­gie­ver­brauchs ver­wen­den. Das Glei­che gilt für Wohn­ge­bäu­de mit bis zu vier Woh­nun­gen, wenn sie ent­spre­chend dem Stan­dard der 1977 erlas­se­nen Wär­me­schutz­ver­ord­nung errich­tet oder spä­ter auf die­sen Stan­dard gebracht wor­den sind. Der Bedarfs­aus­weis soll nur für Wohn­ge­bäu­de (mit bis zu vier Woh­nun­gen) aus der Zeit vor der Wär­me­schutz­ver­ord­nung von 1977, die die­ses Anfor­de­rungs­ni­veau nicht errei­chen, vor­ge­schrie­ben wer­den.

Über­gangs­wei­se soll es bis zum 31. Dezem­ber 2007 mög­lich sein, sich in allen Fäl­len Ener­gie­aus­wei­se wahl­wei­se auf Bedarfs- oder auf Ver­brauchs­grund­la­ge aus­stel­len zu las­sen.

Für Nicht­wohn­ge­bäu­de sol­len bei­de Vari­an­ten gene­rell erlaubt wer­den.

Für Wohn­ge­bäu­de die bis 1965 fer­tig gestellt wur­den, wird der Ener­gie­aus­weis am 1. Janu­ar 2008 Pflicht, für jün­ge­re Wohn­ge­bäu­de am 1. Juli 2008 und für Nicht­wohn­ge­bäu­de am 1. Janu­ar 2009.

Zur Kos­ten­be­gren­zung darf auf Pau­scha­len und fach­lich gesi­cher­te Erfah­rungs­wer­te zurück­ge­grif­fen wer­den. Auch eine Bege­hung des Gebäu­des durch einen Gut­ach­ter ist nicht vor­ge­schrie­ben, kann aber im Ein­zel­fall erfor­der­lich sein; der Eigen­tü­mer kann Anga­ben und Nach­wei­se zum Gebäu­de zur Ver­fü­gung stel­len.

Die Ver­ord­nung dient der Umset­zung der EG-Richt­li­nie über die Gesamt­ener­gie­ef­fi­zi­enz von Gebäu­den. Sie bedarf vor dem Inkraft­tre­ten noch der Zustim­mung des Bun­des­ra­tes. Im Beschluss der Bun­des­re­gie­rung ist die Aner­ken­nung von Ener­gie­aus­wei­sen vor­ge­se­hen, die auf der Grund­la­ge der EnEV in der Fas­sung des Kabi­nett­be­schlus­ses vom 25. April 2007 aus­ge­stellt wer­den.