Erwei­te­rung des Real­split­tings

§ 10 Abs. 1 Nr. 1 Satz 2 EStG ver­bie­tet zwar, wie der Bun­des­fi­nanz­hof bereits vor sie­ben Jah­ren ent­schie­den hat, die nach­träg­li­che Ein­schrän­kung, nach einem neu­en Urteil aber nicht die betrags­mä­ßi­ge Erwei­te­rung eines bereits vor­lie­gen­den begrenz­ten Antrags zum Real­split­ting.

Erwei­te­rung des Real­split­tings

Der Antrag auf Erwei­te­rung kann auch noch nach Bestands­kraft des Ein­kom­men­steu­er­be­scheids gestellt wer­den. Der erwei­ter­te Antrag stellt in Ver­bin­dung mit der erwei­ter­ten Zustim­mungs­er­klä­rung ein rück­wir­ken­des Ereig­nis i.S. des § 175 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 AO 1977 dar.

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 28. Juni 2006 – XI R 32/​05