Frei­wil­li­gen­dienst "Kul­tur­weit"

Das Aus­wär­ti­ges Amt star­tet in Koope­ra­ti­on mit der Deut­schen Unesco-Kom­mis­si­on den Frei­wil­li­gen­dienst „Kul­tur­weit“ und gibt damit jun­gen Men­schen zwi­schen 18 und 26 Jah­ren die Mög­lich­keit, sich in der Aus­wär­ti­gen Kul­tur- und Bil­dungs­po­li­tik zu enga­gie­ren. "Kul­tur­weit" wird vom Aus­wär­ti­gen Amt in Koope­ra­ti­on mit der Deut­schen Unesco-Kom­mis­si­on durch­ge­führt, Part­ner sind unter ande­rem das Goe­the-Insti­tut, der Deut­sche Aka­de­mi­sche Aus­tausch­dienst, der Päd­ago­gi­sche Aus­tausch­dienst, das Bun­des­ver­wal­tungs­amt – Zen­tral­stel­le für das Aus­lands­schul­we­sen und das Deut­sche Archäo­lo­gi­sche Insti­tut.

Frei­wil­li­gen­dienst "Kul­tur­weit"

Die Part­ner­or­ga­ni­sa­tio­nen bie­ten Ein­satz­stel­len im Aus­land an. Die Frei­wil­li­gen kön­nen dort sechs oder zwölf Mona­te tätig sein. Der Frei­wil­li­gen­dienst "Kul­tur­weit" basiert auf den Rege­lun­gen für das Frei­wil­li­ge Sozia­le Jahr. Die Deut­sche Unesco-Kom­mis­si­on ver­ant­wor­tet die Koor­di­nie­rung und Durch­füh­rung von "Kul­tur­weit". Sie infor­miert Inter­es­sen­tin­nen und Inter­es­sen­ten über den Frei­wil­li­gen­dienst und nimmt alle Bewer­bun­gen ent­ge­gen.

Frei­wil­li­ge kön­nen sich ab dem 20.02.2009 aus­schließ­lich online bewer­ben.

"Kul­tur­weit" stärkt die Mög­lich­keit des bür­ger­schaft­li­chen Enga­ge­ments. Die Frei­wil­li­gen unter­stüt­zen durch ihren Ein­satz die Part­ner­or­ga­ni­sa­tio­nen der Aus­wär­ti­gen Kul­tur- und Bil­dungs­po­li­tik. Die jun­gen Men­schen erwer­ben im direk­ten Kon­takt mit neu­en Kul­tu­ren inter­na­tio­na­le Erfah­run­gen für ihre per­sön­li­che und beruf­li­che Ent­wick­lung.