Ioannis Moraitisund die hedera bauwert GmbH – sichere Altersvorsorge mit Grundbesitz

Der Immobilienerwerb ist eines der wichtigsten Schritte für viele Menschen. Umso wichtiger ist es die richtigen Experten um Rat zu bitten.

Ioannis Moraitisund die hedera bauwert GmbH – sichere Altersvorsorge mit Grundbesitz

Ioannis Moraitis, der Geschäftsführer der hedera bauwert GmbH, weiß, wie wichtig vielen Menschen das Thema Altersvorsorge ist. Die altbewährten Sparformen bringen durch das seit Jahren niedrige Zinsniveau kaum noch bzw. keine Renditen mehr, ganz im Gegenteil, immer mehr Banken verlangen Negativzinsen, wenn man sein Geld bei ihnen anlegt. Für den Geschäftsführer der hedera bauwert GmbH heißt die Lösung Wohneigentum.

Wohneigentum als Geldanlage – hedera bauwert GmbH weiß wie

Ioannis Moraitis gehört nicht zu denen, die anderen empfehlen, ihr Geld auf ein Sparbuch oder Tagesgeldkonto zu legen. Der Berliner Unternehmer spricht sich dafür aus, dass sich die Menschen für ihr Alter absichern, in dem sie hochwertiges Wohneigentum kaufen. Ein Grund für diese Auffassung liegt für ihn in der Tatsache, dass niemand weiß, „welche politischen oder finanzsystemrelevanten Veränderungen in der Zukunft auf uns zukommen“.

Vor allem aber sagt Moraitis: „Was wir wissen, ist die Tatsache, dass Wohneigentum die sicherste Kapitalanlage in einen unvergänglichen Sachwert ist“. Mit der hedera bauwert GmbH trägt Ioannis Moraitis dem Wissen Rechnung, dass der Immobilienmarkt schon immer ein Zielort für alle war, die ihrem Leben mit einer Investition mehr finanzielle Sicherheit, Selbstbestimmung und Langfristigkeit verleihen möchten.

Weiterlesen:
Lieber guter Weihnachtsmann

Grundbesitz als einzigartige Sicherheit

Für den Geschäftsführer der hedera bauwert GmbH, Ioannis Moraitis, ist der Wohnungsmarkt in Berlin ein umkämpftes Spielfeld, auf dem es sich aber lohnt, nach Projekten zu suchen. Denn über Grundbesitz bzw. Wohneigentum zu verfügen heißt, eine nicht endlos verfügbare Ressource zu besitzen, deren Wert mit steigender Bevölkerungszahl immer mehr an Wert gewinnen wird.

Dabei ist es unerheblich, wo sich die Immobilie befindet, ob in einer City-Lage oder im Randgebiet einer Metropole. Selbst in ländlichen Regionen zeihen die Immobilienpreise an. Grund hier ist, dass immer mehr Familien den Trubel der Großstadt entgehen und ihren Kindern ein naturnahes Zuhause bieten möchten. Ein selbstgenutztes Eigenheim sichert Eltern und Kinder im Alter ab.

Innovative & kreative Projekte zur Sicherung der Altersvorsorge dank der hedera bauwert GmbH als starken Partner

In Metropolen wie Berlin wird Wohnraum für Mieter und Eigentümer immer mehr zu einer Mangelware, denn viele Menschen zieht es in die Stadt. Macht man sich dann noch bewusst, dass die Wohnraumentwicklung in den letzten Jahren nicht im Fokus der Stadtpolitik stand, wird deutlich, dass die Auswahl an Möglichkeiten nicht einfacher wird.

Ioannis Moraitis hat hier mit seinem Unternehmen eine Nische entdeckt, denn er hat sich auf den Ausbau von Dachgeschossen und auf die Sanierung historischer und zum Teil unter Denkmalschutz stehender Bausubstanz spezialisiert. Die hedera bauwert GmbH schafft dort Wohnraum, wo man nicht sofort daran denken würde, in den nicht ausgebauten Dachetagen von Bestandsimmobilien oder in alten Fabrikgebäuden. Bedenkt man, dass es alleine im Stadtbezirk Mitte etwa 1.400 Kulturdenkmale gibt, kann man sich vorstellen, wie viele denkmalgeschützte Gebäude in ganz Berlin existieren. Dazu zählen unter anderem:

  • Einzelbauwerke
  • Denkmalbereiche
  • Garten- und Bodendenkmale
Weiterlesen:
Einheitsbewertung im Beitrittsgebiet - und die Ertragsarmut des Grundstücks

Ioannis Moraitis sucht stetig neue Projekte, die zwar, aufgrund der denkmalgerechten Sanierungen, zugegebenermaßen mit hohen Investitionen verbunden sind. Allerdings rentiert sich der Aufwand und wer seit 2004 Wohneigentum von der hedera bauwert GmbH erworben hat, konnte im Idealfall bereits von einer Wertsteigerung von bis zu 120 Prozent profitieren. Diese Zahl zeigt, dass ein Investment die private Altersvorsorge sichern oder zumindest deutlich vorantreiben kann.

Wie sichert man mit Wohneigentum die Altersvorsorge?

Prinzipiell sieht Ioannis Moraitis zusammen mit der hedera bauwert GmbH  zwei verschiedene Varianten, wie sich mit Wohneigentum die Altersvorsorge sichern lässt. Einmal kann man eine Immobilie kaufen und sie selbst nutzen. Die Alternative besteht darin, mithilfe der hedera bauwert GmbH Wohneigentum zu erwerben und dieses dann zu vermieten.

Wohneigentum als Altersvorsorge für Selbstnutzer

Wer in einer gemieteten Wohnung lebt, stellt sich früher oder später die Frage, ob es sinnvoll ist, das Geld für die Miete jeden Monat in den Geldbeutel des Eigentümers zu stopfen. Bei immer mehr Mietern gewinnt der Gedanke an Bedeutung, dass es eigentlich besser wäre, die Miete in die eigenen vier Wände zu investieren und die gekaufte Immobilie als Altersvorsorge zu nutzen.

Diese Überlegung ist nach Auffassung von Ioannis Moraitis durchaus berechtigt. Aufgrund des niedrigen Zinsniveaus der EZB und der deshalb sehr günstigen Darlehenszinsen besteht die Möglichkeit, die monatlichen Miete um ein paar Euro aufzustocken und so die Finanzierung des gewünschten Wohneigentums zum Zweck der Altersvorsorge zu sichern. Die Mieten sind ohnehin schon hoch und wer beispielsweise als Paar monatlich 1.200 Euro für eine Mietwohnung zahlt, der sollte durchrechnen, ob er nicht auch 1.350 Euro als monatliche Rate für ein Immobiliendarlehen aufbringen kann.

Weiterlesen:
Investition statt Abwasserabgabe

Ist man Eigennutzer, profitiert man bereits direkt nach dem Kauf von der Immobilie als Altersvorsorge. Denn man ist mit einer Wohnung oder einem Eigenheim sein eigener Herr, muss sich in seiner Freiheit nicht von einem Vermieter einschränken lassen und muss vor allem nicht befürchten, dass er in regelmäßigen Abständen die Miete erhöht.

Wohneigentum als Altersvorsorge wird nicht umsonst als „Steinerne Rente“ bezeichnet. Nach Berechnungen des Verbands der privaten Bausparkassen sparen Rentnerhaushalte, die über Wohneigentum verfügen, durchschnittlich 599 Euro bzw. 36 Prozent ihrer Rente. Gerade für diejenigen, die im Alter nur wenig Rente beziehen werden, ist nach Meinung von Ioannis Moraitis der Erwerb von Wohneigentum eine Möglichkeit, sich abzusichern.

hedera bauwert GmbH – Immobilie durch Vermietung für die Altersvorsorge nutzen

Wer eine Immobilie erwirbt oder schon ein Eigenheim besitzt, für den ist die Immobilie nicht nur eine solide Kapitalanlage, sondern auch einer vorzügliche Altersvorsorge. Wird das Wohneigentum nämlich vermietet, lässt sich die Rente durch die Mieteinnahmen zusätzlich aufstocken. Als Vermieter hat man zudem die Möglichkeit, einen Teil der Anschaffungs- Darlehens- und Renovierungskosten als Altersvorsorge steuerlich absetzen. Ob sich die Investitionskosten langfristig lohnen und eine Rendite möglich ist, lässt sich z. B. mit dem sogenannten Ertragswertverfahren ermitteln

Ioannis Moraitis und die hedera bauwert GmbH ist ein Verfechter von Wohneigentum

Mit ihren Projekten schaffen die hedera bauwert GmbH und Ioannis Moraitis nachhaltigen und hochwertigen Wohnraum in verschiedenen Bezirken von Berlin, zum großen Teil in einem historischen und/oder denkmalgeschützten Ambiente. Weil die zur Verfügung stehenden Gebäude gerade in den City-Lagen nicht mehr so breit gestreut sind, wendet sich Ioannis Moraitis auch den Randlagen der Bundeshauptstadt zu und findet immer wieder neue, vielversprechende Objekte.

Weiterlesen:
Fest­stel­lung der be­grenz­ten Dienst­fä­hig­keit

So besteht eines seiner momentanen Projekte in der Kernsanierung eines historischen Fabrikgebäudes im Bezirk Friedrichshagen. In die ehemalige, 1887 errichtete Gießerei, in der unter anderem die Viktoria für die Berliner Siegessäule geschaffen wurde, können Käufer bald in einer der insgesamt 27 hochwertigen Eigentumswohnungen selbst einziehen oder sie nach dem Kauf vermieten.

Der seit 15 Jahren in Berlin tätige Immobilienexperte Ioannis Moraitis ist mit Leidenschaft Projektplaner für solche anspruchsvollen Projekte. Ihn treibt nicht nur die Freude an dem an, was er tut, sondern auch das Wissen, dass „Wohneigentum die sicherste und beste Form der Altersvorsorge ist“.

Bildnachweis:

  • Immobilienerwerb: fizkes,shutterstock.com