Min­dest­lohn für Gebäu­de­rei­ni­ger

Die Zwei­te Min­dest­lohn­ver­ord­nung für die Bran­che der Gebäu­de­rei­ni­gung ist heu­te im Bun­des­an­zei­ger [1] ver­kün­det wor­den. Sie tritt damit am mor­gen in Kraft. Rund 830.000 Arbeit­neh­mer in der Gebäu­de­rei­ni­gungs­bran­che haben damit ab mor­gen wie­der einen Anspruch auf einen Min­dest­lohn. Die zwei­te Min­dest­lohn­ver­ord­nung für das Gebäu­de­rei­ni­gungs-Gewer­be hat eine Lauf­zeit bis zum 31. Dezem­ber 2011.

Min­dest­lohn für Gebäu­de­rei­ni­ger

Die Ver­ord­nung legt Min­dest­löh­ne für die Lohn­grup­pen 1 und 6 fest:

  • Die Lohn­grup­pe 1 umfasst unter ande­rem Innen- und Unter­halts­rei­ni­gungs­ar­bei­ten.
  • Die Lohn­grup­pe 6 umfasst ins­be­son­de­re die Glas- und Fas­sa­den­rei­ni­gung sowie die Rei­ni­gung von Ver­kehrs- und Außen­be­leuch­tungs­an­la­gen.

Die Min­dest­löh­ne wer­den des­wei­te­ren getrennt fest­ge­legt für die west­deut­schen Bun­des­län­der (ein­schließ­lich Ber­lin) und die ost­deut­schen Bun­des­län­der.

Ab mor­gen gel­ten für Gebäu­de­rei­ni­ger fol­gen­de Min­dest­löh­ne:

Lohn­grup­pe 1 Lohn­grup­pe 6
Innen- und Unter­halts­rei­ni­gung Glas- und Fas­sa­den­rei­ni­gung; Rei­ni­gung von Ver­kehrs- und Außen­be­leuch­tungs­an­la­gen
West Ost West Ost
ab 10.03.2010: 8,40 € 6,83 € 11,13 € 8,66 €
ab 01.01.2011: 8,55 € 7,00 € 11,50 € 8,88 €
  1. Bun­des­an­zei­ger Nr. 37 vom 9. März 2010, Sei­te 951[]