Energieausweis für Gebäude

Ener­gie­aus­weis für Gebäu­de

Inzwi­schen liegt ein gemein­sa­mer Ent­wurf des Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­ums und des Bun­des­bau­mi­nis­te­ri­ums zur Novel­lie­rung der Ener­gie­ein­spar­ver­ord­nung vor, mit dem eine euro­päi­sche Richt­li­nie in deut­sches Recht umge­setzt wer­den soll. Die wich­tigs­te Neue­rung ist die Ein­füh­rung von Ener­gie­aus­wei­sen. Die­se müs­sen bei Ver­kauf oder Ver­mie­tung eines Gebäu­des oder einer Woh­nung aus­ge­stellt und Inter­es­sen­ten zugäng­lich gemacht

Lesen
Mutterschutz in der Rentenversicherung

Mut­ter­schutz in der Ren­ten­ver­si­che­rung

Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hat den Gesetz­ge­ber ver­pflich­tet, die Berück­sich­ti­gung von Mut­ter­schutz­zei­ten in der gesetz­li­chen Ren­ten­ver­si­che­rung neu zu regeln. Es ist mit Art. 6 Abs. 4 GG unver­ein­bar, wenn Zei­ten, in denen Frau­en wegen der mut­ter­schutz­recht­li­chen Beschäf­ti­gungs­ver­bo­te ihre ver­si­che­rungs­pflich­ti­ge Beschäf­ti­gung unter­bre­chen, bei der Berech­nung der Anwart­schafts­zeit in der gesetz­li­chen Arbeits­lo­sen­ver­si­che­rung nicht berück­sich­tigt wer­den.

Lesen
Berliner Korruptionsregister

Ber­li­ner Kor­rup­ti­ons­re­gis­ter

Wie die Ber­li­ner Zei­tung in ihrer Sams­tags­aus­ga­be berich­tet, sol­len Fir­men, die Mit­ar­bei­ter schwarz beschäf­tigt, sich der Bestech­lich­keit, Vor­teils­an­nah­me oder des Sub­ven­ti­ons­be­tru­ges schul­dig gemacht haben, in Ber­lin kei­ne öffent­li­chen Auf­trä­ge erhal­ten.

Lesen
Betriebsgeheimnisse vor Gericht

Betriebs­ge­heim­nis­se vor Gericht

Es ver­stößt gegen die durch Art. 12 Abs. 1 GG garan­tier­te Berufs­frei­heit, wenn die Gerich­te in einem gesetz­lich dafür vor­ge­se­he­nen geson­der­ten ver­wal­tungs­ge­richt­li­chen Ver­fah­ren (Zwi­schen­ver­fah­ren) zur Über­prü­fung der Geheim­hal­tungs­wür­dig­keit von Betriebs- und Geschäfts­ge­heim­nis­sen ein ent­spre­chen­des Schutz­in­ter­es­se nur aner­ken­nen, soweit exis­tenz­be­dro­hen­de oder nach­hal­ti­ge Nach­tei­le aus einer Offen­ba­rung der Infor­ma­tio­nen an Wett­be­wer­ber zu befürch­ten

Lesen
Elektro-Müll

Elek­tro-Müll

Seit die­sem Wochen­en­de dür­fen aus­ran­gier­te elek­tri­sche und elek­tro­ni­sche Gerä­te nicht mehr über die Müll­ton­ne ent­sorgt wer­den, statt­des­sen sind ab jetzt die Kom­mu­nen zur kos­ten­lo­sen Annah­me der Gerä­te ver­pflich­tet. Zwölf Mona­te nach Ver­kün­dung des Ele­k­­tro- und Elek­tronik­ge­rä­te­ge­set­zes (Elek­troG) beginnt damit die letz­te Stu­fe sei­ner prak­ti­schen Umset­zung.

Lesen
Bundesamt für Justiz

Bun­des­amt für Jus­tiz

Die Bun­des­re­gie­rung hat heu­te den Ent­wurf eines Geset­zes für ein Bun­des­amt für Jus­tiz beschlos­sen. Die Bun­des­ober­be­hör­de soll zum 1. Janu­ar 2007 in Bonn ihre Arbeit auf­neh­men. Das neue Bun­des­amt für Jus­tiz soll zen­tra­le Anlauf­stel­le und Ansprech­part­ner für den inter­na­tio­na­len Rechts­ver­kehr wer­den.

Lesen
Pfändungsgrenzen für Arbeitseinkommen

Pfän­dungs­gren­zen für Arbeits­ein­kom­men

Mit Wir­kung zum 1. Juli 2005 hat das Bun­des­jus­tiz­mi­nis­te­ri­um neue – höhe­re – Pfän­dungs­gren­zen für Arbeits­ein­kom­men bekannt gemacht. Seit­dem war – auch zwi­schen den Gerich­ten – umstrit­ten, ob die­se Erhö­hung der Pfän­dungs­gren­zen zuläs­sig war. In einem jetzt bekannt gewor­de­nen Beschluss hat der Bun­des­ge­richts­hof die Wirk­sam­keit die­ser neu­en Pfän­dungs­gren­zen für Arbeits­ein­kom­men

Lesen
Eigenheimförderung NRW

Eigen­heim­för­de­rung NRW

Das Bun­des­land Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len hat sein För­der­pro­gramm umstruk­tu­riert und neu auf­ge­legt, mit dem die Bil­dung von Wohn­ei­gen­tum in Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len gestärkt wer­den soll. Rund 560 Mil­lio­nen Euro stellt das Land in die­sem Jahr für den Bau von Eigen­hei­men für Fami­li­en mit min­des­tens einem Kind oder einem behin­der­ten Ange­hö­ri­gen bereit.

Lesen
Eigenheimzulage und Kaufpreisrückschenkung

Eigen­heim­zu­la­ge und Kauf­preis­rück­schen­kung

Wird bei dem Abschluss eines Grund­stücks­kauf­ver­tra­ges zwi­schen Ange­hö­ri­gen zugleich die (Rück-)Schenkung des Kauf­prei­ses ver­ein­bart, kann hier­durch nach einem jetzt ver­öf­fent­lich­ten Urteil des Bun­des­fi­nanz­hofs eine miss­bräuch­li­che – und damit steu­er­lich unbe­acht­li­che – Gestal­tung zur Erlan­gung der Eigen­heim­zu­la­ge vor­lie­gen. Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 27. Okto­ber 2005 – IX R 76/​03

Lesen
Informationsfreiheitsgesetz

Infor­ma­ti­ons­frei­heits­ge­setz

Zum Jah­res­be­ginn 2006 ist das Infor­ma­ti­ons­frei­heits­ge­setz in Kraft getre­ten, durch das jedem Bür­ger der Zugang zu amt­li­chen Infor­ma­tio­nen der Behör­den des Bun­des eröff­net wer­den soll. Hier­zu zäh­len bei­spiels­wei­se Schrift­stü­cke in her­kömm­li­chen Akten, elek­tro­nisch gespei­cher­te Infor­ma­tio­nen, Zeich­nun­gen, Gra­fi­ken, Plä­ne, Ton- und Video­auf­zeich­nun­gen. Per­sön­li­che Daten der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sowie Betriebs- und

Lesen
Gesetze des Bundes und der Länder

Geset­ze des Bun­des und der Län­der

Das nor­d­rhein-wes­t­­fä­­li­­sche Jus­tiz­mi­nis­te­ri­um stellt in sei­ner Online-Rechts­­bi­­b­lio­­thek eine umfas­sen­de Geset­zes­samm­lung mit dem Schwer­punkt Bun­des­recht und Lan­des­recht NRW sowie den wich­tigs­ten Geset­zen und Ver­ord­nun­gen aus den 15 wei­te­ren Bun­des­län­dern zur Ver­fü­gung. In der Daten­bank besteht die Mög­lich­keit, kos­ten­frei zu recher­chie­ren. Alter­na­tiv kön­nen über die Glie­de­rung bestimm­te Geset­ze und Nor­men auf­ge­ru­fen wer­den.

Lesen
Aktionärsforum

Aktio­närs­fo­rum

Heu­te tritt die Aktio­närs­fo­rums­ver­ord­nung (Akt­FoV) in Kraft. Nun­mehr kön­nen Aktio­nä­re im Inter­net unter der Adres­se www.aktionaersforum.de zu einem gemein­sa­men akti­en­recht­li­chen Antrag oder zur Aus­übung des Stimm­rechts in einer Haupt­ver­samm­lung auf­ru­fen.

Lesen
Bundesfinanzhof (BFH)

Grund­er­werb­steu­er und Gesell­schafts­än­de­rung

Geht ein Grund­stück von meh­re­ren Mit­ei­gen­tü­mern auf eine Gesamt­hand über und schei­det einer der bis­he­ri­gen Mit­ei­gen­tü­mer aus der Gesamt­hand aus mit der Fol­ge, dass die Über­tra­gung sei­nes Mit­ei­gen­tums­an­teils auf die Gesamt­hand nicht nach § 5 Abs. 1 GrEStG von der Grund­er­werb­steu­er befreit ist, ist die Fest­set­zung von Grund­er­werb­steu­er für die­sen Erwerbs­vor­gang nicht

Lesen
Gesetze im Internet

Geset­ze im Inter­net

Seit heu­te stellt das Bun­des­jus­tiz­mi­nis­te­ri­um in einem gemein­sa­men Pro­jekt mit der juris GmbH die Geset­ze und Rechts­ver­ord­nun­gen des Bun­des nahe­zu voll­stän­dig im Inter­net unter www.gesetze-im-internet.de zur Ver­fü­gung.

Lesen
Reitkennzeichen

Reit­kenn­zei­chen

Auf­grund der gesetz­li­chen Rege­lung in Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len müs­sen Pfer­de­hal­ter, die in der frei­en Land­schaft oder im Wald rei­ten, ein beid­sei­tig am Zaum­zeug befes­tig­tes Kenn­zei­chen, das soge­nann­te Reit­kenn­zei­chen, füh­ren.

Lesen
e-Pässe

e‑Pässe

Ab dem 1. Novem­ber gibt Deutsch­land als ers­ter EU-Mit­­­glied­s­­staat den neu­en elek­tro­ni­schen Rei­se­pass mit bio­me­tri­schen Merk­ma­len aus.

Lesen
Sommerzeit

Som­mer­zeit

Am Sonn­tag, den 30. Okto­ber, endet die Som­mer­zeit. Die Uhren wer­den um 3 Uhr mor­gens mit­tel­eu­ro­päi­scher Som­mer­zeit um eine Stun­de auf 2 Uhr zurück­ge­stellt. Wie in allen Mit­glieds­staa­ten der EU und in vie­len Dritt­staa­ten endet auch in Deutsch­land wie­der die Som­mer­zeit am letz­ten Sonn­tag im Okto­ber. Und natür­lich gechi­eht dies auf der

Lesen
Honorarbestimmung bei Rahmengebühren

Hono­rar­be­stim­mung bei Rah­men­ge­büh­ren

In den Gebüh­ren­ord­nun­gen etwa von Rechts­an­wäl­ten und Steu­er­be­ra­tern sind oft­mals für ein­zel­ne Gebüh­ren­tat­be­stän­de bestimm­te Gebüh­ren­rah­men vor­ge­se­hen, so dass der Rechts­an­walt oder Steu­er­be­ra­ter sei­ne Gebüh­ren inner­halb der Gren­zen die­ses Rah­mens bestim­men muss.

Lesen
Tagespflegekinder in der Unfallversicherung

Tages­pfle­ge­kin­der in der Unfall­ver­si­che­rung

Der gesetz­li­che Unfall­ver­si­che­rungs­schutz für Kin­der wur­de zum 1. Okto­ber 2005 erwei­tert. Beschränk­te sich der Ver­si­che­rungs­schutz bis­her auf Kin­der in Krip­pen, Kin­der­gär­ten und Hor­ten, sind dem Monats­an­fang auch Kin­der in Tages­pfle­ge­stel­len bzw. bei Tages­müt­tern gegen Unfäl­le beim Auf­ent­halt sowie auf dem Weg zur und von einer Tages­pfle­ge­stel­le bzw. einer Tages­mut­ter ver­si­chert.

Lesen