Powerball – US-Superlotterie legal in Deutschland spielen?

Dass in den USA alles ein wenig pompöser und vor allem größer ist, lässt sich nicht nur an den Megacitys ableiten. Auch im Bereich der Lotterien offerieren sich in den Vereinigten Staaten von Amerika hierzulande unmögliche Gewinne. Eine dieser Lotterien ist etwa der Powerball. Hier geht es mit einem Mindestjackpot von 40 Millionen US-Dollar erst los. Doch können Deutsche überhaupt an den US-Lotterien partizipieren?

Powerball – US-Superlotterie legal in Deutschland spielen?

Vielfältige Möglichkeiten

Vorab: Ja, wer an US-amerikanischen Lotterien wie dem Powerball, aber auch MegaMillions und anderen teilnehmen möchte, kann das dank der Anbieter im Internet auch von Deutschland aus tun. Allerdings unterscheidet sich die Art und Weise der Teilnahme. Dennoch können Glücksritter spielend einfach am Powerball teilnehmen und folglich auch gewinnen. Möglich macht es das Internet. Denn der Powerball wird lokal in 44 US-Bundesstaaten sowie Puerto Rico und den Jungferninseln ausgespielt. Mit dem Zugriff auf das Internet lassen sich die Tippscheine aber auch hierzulande simpel ausfüllen.

Unterschiedliche Herangehensweisen

Allerdings ist ein wesentlicher Unterschied zwischen den Anbietern, wie die Lotterie und die damit verbundenen Gewinne sichergestellt werden. Entsprechend gibt es Anbieter, die die Lose direkt in den USA kaufen und dort ausfüllen lassen. Der Glücksritter hat somit einen tatsächlichen Tippschein bei der entsprechenden Lotterie. Kommt es zu hohen Gewinnen, wird der Spieler dann in die USA eingeladen, um seine Gewinnsumme vor Ort entgegenzunehmen. Zu zahlenden Steuern werden in der Folge direkt im Bundesstaat bezahlt, in dem der Gewinn erhalten wird.

Weiterlesen:
Komplexe Themen mithilfe von Erklärvideos effektiv und nachhaltig vermitteln

Andere hingegen wetten auf den Ausgang der ausländischen Lotterien. Entsprechend hat der Teilnehmer keine Ansprüche gegen etwa den Anbieter des US-amerikanischen Powerballs, sondern gegenüber einer anderen Lotteriegesellschaft. Diese wiederum setzt zur Sicherung von hohen Jackpotsummen, wie sie beim Powerball zum Tragen kommen, auf Fonds und Versicherungen. Somit sollen die Auszahlungen von Großlotterien wie EuroMillions, Eurojackpot, aber auch die Gewinnansprüche des milliardenschweren Powerball gesichert sein. Ob dies im Einzelfall stimmt, kann nicht garantiert werden.

Wichtig:

Bisher sind keine Auffälligkeiten in Bezug auf große Gewinne bekannt, die über diese Anbieter nicht ausgezahlt worden wären.

Wer also an den internationalen Großlotterien teilnehmen möchte, ist bei den großen und seriösen Anbietern durchaus gut aufgehoben. Dies können zwar nicht die Sicherheiten bieten, die etwa eine Staatslotterie wie die Deutsche offeriert; dennoch scheinen diese ihr Geschäft gut im Griff zu haben. So hatte eine Berlinerin 2018 mit einem Sologewinn von 90 Millionen Euro den bis dato höchsten Gewinn in Deutschland bei einer Lotterie gewonnen. Doch diese Marke wurde bereits im Mai 2022 wieder geknackt. Eine Tippgemeinschaft aus Nordrhein-Westfalen konnte beim Eurojackpot sagenhafte 110 Millionen Euro gewinnen.

Legalität des Angebots

Auch wenn die Staatslotterie in Deutschland die Aktivitäten von anderen Anbietern selbst als nicht legal einstufen würde, so pochen diese jedoch auf europäisches Gesetz. Denn die Betreiber verfügen allesamt über in der EU gültige Glücksspiellizenzen und dürfen laut EU-Recht ihre Dienste in der gesamten Europäischen Union, also auch in Deutschland anbieten.

Weiterlesen:
Einkünfteerzielungsabsicht bei nicht zu Wohnzwecken vermietetem Gebäude

Verbraucher allerdings müssen sich bewusst darüber sein, dass es verschiedene Varianten gibt, wie Lotteriegesellschaften ihr Angebot zusammenstellen und realisieren. Dies lässt sich aber im Grunde einfach direkt bei den seriösen und namhaften Anbietern über das Internet nachlesen. Im Netz würde sich im Übrigen zudem ein nicht ausgezahlter Millionengewinn mit Sicherheit schnell verbreiten.

Bildnachweis: