Teu­rer Strom

Es ist in aller Mun­de: Strom wird teu­rer! Wer nicht schon zu Jah­res­an­fang von sei­nem Ener­gie­lie­fe­ran­ten von der Preis­er­hö­hung in Kennt­nis gesetzt wor­den ist, wird höchst­wahr­schein­lich zum neu­en Quar­tal Post über die neu­en Strom­prei­se erhal­ten. Spä­tes­tens dann soll­te sich jeder Ver­brau­cher den Tarif, den er bei sei­nem Strom­ver­sor­ger hat, ein­mal näher anschau­en, denn mit jeder Ände­rung im Ver­trag hat er das Recht, die­sen zu kün­di­gen und sich einen neu­en Strom­lie­fe­ran­ten zu suchen. Durch die Öff­nung des Strom­mark­tes kann jeder Ver­brau­cher von den vie­len ver­schie­de­nen Ange­bo­ten pro­fi­tie­ren. All­ge­mein gilt: Je mehr Strom­kun­den von einem Wech­sel des Lie­fe­ran­ten Gebrauch machen, des­to grö­ßer wird der Wett­be­werb auf dem Markt und die Kon­kur­renz drückt den Strom­preis.

Teu­rer Strom

Die freie Aus­wahl macht es mög­lich, dass jeder den für sich opti­ma­len Ener­gie­lie­fe­ran­ten aus­su­chen kann, der den Tarif in sei­nem Ange­bot hat, der den Vor­stel­lun­gen des Kun­den am ehes­ten ent­spricht. Ganz indi­vi­du­ell hat man die Wahl zwi­schen ver­schie­de­nen Strom­arten, unter­schied­li­chen Ser­vice­an­ge­bo­ten und ver­schie­de­nen Prei­sen. So ach­tet der eine Ver­brau­cher z.B. mehr auf die Umwelt und bevor­zugt Öko­strom wäh­rend der ande­re – weil Fami­li­en­vor­stand – eher Wert auf den Preis legt, da der Strom­ver­brauch rela­tiv hoch ist. Auch eine Nach­fra­ge beim der­zei­ti­gen Lie­fe­ran­ten nach ande­ren güns­ti­ge­ren Tari­fen kann sich loh­nen. Ein Ver­brau­cher, der sich infor­mie­ren will, ob es beim Bezug von Strom auch güns­ti­ger geht, dem kön­nen Strom­preis­rech­ner die Suche nach dem indi­vi­du­ell pas­sen­den Strom­lie­fe­ran­ten erleich­tern.

Hat der Ver­brau­cher sich zum Wech­sel ent­schlos­sen, ist der Rest kein gro­ßes Pro­blem mehr. Sowohl kün­di­gen als auch den Strom anmel­den ist heu­te schnell und ein­fach mög­lich. Viel­fach ist der neue Ener­gie­lie­fe­rant ger­ne behilf­lich. So über­nimmt in der Regel der neue Strom­lie­fe­rant die Ver­trags­kün­di­gung beim bis­he­ri­gen Lie­fe­ran­ten. Dabei hat kei­ner zu befürch­ten, dass es beim Wech­sel zu Ver­zö­ge­run­gen und Lie­fer­un­ter­bre­chun­gen kommt. In jedem Fall wird der Ver­brau­cher unun­ter­bro­chen mit Strom belie­fert und ein Zäh­ler- oder Lei­tungs­aus­tausch fin­det nicht statt. Ledig­lich der Zäh­ler­stand muss abge­le­sen wer­den. Mit Ver­trags­um­stel­lung kommt die Rech­nung dann von dem neu­en Strom­lie­fe­ran­ten.