Arbeits­ver­trags­ge­stal­tung an Ganz­tags­schu­len

Ganz­tags­schu­len in Nie­der­sach­sen dür­fen ab sofort mit außer­schu­li­schen Fach­kräf­ten im Zusam­men­hang mit ganz­tags­spe­zi­fi­schen Ange­bo­ten auch unbe­fris­te­te Arbeits­ver­trä­ge abschlie­ßen. Die­se ergän­zen­de Mög­lich­keit räumt ihnen ein neu­er Erlass des Kul­tus­mi­nis­te­ri­ums ein.

Arbeits­ver­trags­ge­stal­tung an Ganz­tags­schu­len

Mit dem neu­en Erlass soll den Wün­schen eini­ger Schu­len ent­ge­gen gekom­men wer­den, dau­er­haft Per­so­nal ein­zu­stel­len, um ihre Ganz­tags­kon­zep­te abzu­si­chern.

Die Befris­tung von Arbeits­ver­trä­gen und recht­lich über­prüf­te Dienst­leis­tungs­ver­trä­ge soll aber auch mög­lich blei­ben.

Dane­ben wur­de aber auch ein Geneh­mi­gungs­vor­be­halt für die Dienst­ver­trä­ge ein­ge­führt.