Aus­schei­den aus dem Betriebs­rat

Ein Gesamt­be­triebs­rats­mit­glied kann – eben­so wie gemäß § 24 Nr. 2 BetrVG ein Betriebs­rats­mit­glied – sein Amt nie­der­le­gen.

Aus­schei­den aus dem Betriebs­rat

Die Amts­nie­der­le­gung kann jeder­zeit erklärt wer­den und ist nicht form­ge­bun­den. Die Erklä­rung ist gegen­über dem Vor­sit­zen­den des Gesamt­be­triebs­rats abzu­ge­ben 1.

Mit der Amts­nie­der­le­gung endet nach § 49 BetrVG die Mit­glied­schaft im Gesamt­be­triebs­rat. Für das aus dem Gesamt­be­triebs­rat aus­schei­den­de Mit­glied rückt das gemäß § 47 Abs. 3 BetrVG bestell­te Ersatz­mit­glied nach.

Bun­des­ar­beits­ge­richt, Beschluss vom 4. Novem­ber 2015 – 7 ABR 61/​13

  1. vgl. etwa Fit­ting 27. Aufl. § 49 Rn. 11[]