Außerordentliche oder ordentliche Kündigung?

8. Februar 2018 | Arbeitsrecht
Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten

Eine außerordentliche Kündigung eines Arbeitsverhältnisses – ob mit oder ohne Auslauffrist – ist hinreichend deutlich zu erklären.

Der Wille, aus wichtigem Grund zu kündigen, muss erkennbar werden1.

Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 26. Oktober 2017 – 6 AZR 158/16

  1. vgl. BAG 21.09.2017 – 2 AZR 57/17, Rn. 50; 15.12 2005 – 2 AZR 148/05, Rn. 25, BAGE 116, 336

 
Weiterlesen auf der Rechtslupe

Weiterlesen auf der Rechtslupe:

Themenseiten zu diesem Artikel: , ,
Weitere Beiträge aus diesem Rechtsgebiet: Arbeitsrecht

 

Zum Seitenanfang