Betriebsratswahl – und der Aushang der Wahlvorschläge

Der Wahlvorstand hat nicht dadurch gegen § 3 Abs. 2 Nr. 10 WO verstoßen, dass als Ort, an dem die Wahlvorschläge bis zum Abschluss der Stimmabgabe ausgehängt wurden, die “bekannten Informationstafeln des Wahlvorstands” genannt wurde.

Betriebsratswahl – und der Aushang der Wahlvorschläge

Diese Angabe ist hinreichend konkret, wenn es sich hierbei um der Belegschaft bekannte Aushangsorte des Betriebsrats in den verschiebenen Betriebsteilen handelt.

Bundesarbeitsgericht, Beschluss vom 16. Januar 2018 – 7 ABR 11/16