Reduzierung der Arbeitszeit – und der Streitwert

Ein Antrag auf Reduzierung der wöchentlichen Arbeitszeit (hier: von 36 auf 18 Stunden pro Woche) ist mit dem Vierteljahresverdienst auf der Grundlage der bisherigen Vollzeitbeschäftigung zu bemessen1.

Reduzierung der Arbeitszeit – und der Streitwert

Arbeitszeitveränderungsstreitigkeiten sind auf den Vierteljahresverdienst zu deckeln, weil Vertragsinhaltsstreitigkeiten als Unterfall des § 42 Abs. 2 S. 1 GKG einzustufen sind.

Landesarbeitsgericht Baden -Württemberg, Beschluss vom 25. Juli 2014 – 5 Ta 87/14

  1. vgl. LAG Baden-Württemberg 24.06.2009 – 5 Ta 10/09 []