Bei­trä­ge und Grenz­wer­te in der Sozi­al­ver­si­che­rung 2013

Auch für das Kalen­der­jahr 2013 haben sich wie­der eini­ge Grenz­wer­te, Bei­trags­sät­ze und Leis­tungs­be­trä­ge in der Sozi­al­ver­si­che­rung geändert.

Bei­trä­ge und Grenz­wer­te in der Sozi­al­ver­si­che­rung 2013

Wir haben zu Ihrer Ori­en­tie­rung die aktu­ell gel­ten­den Grenz­wer­te und die Leis­tungs­be­trä­ge nach­fol­gend zusam­men­ge­stellt, und zwar unab­hän­gig davon, ob eine Ände­rung ein­ge­tre­ten ist oder nicht.

Die nach­fol­gen­den Tabel­len geben die für das Kalen­der­jahr 2013 gel­ten­den Grenz­wer­te, Bei­trags­sät­ze und Leis­tungs­be­trä­ge für die Sozi­al­ver­si­che­rung wie­der, soweit erfor­der­lich auf­ge­teilt zwi­schen den alten Bun­des­län­dern („West“) und den neu­en Bun­des­län­dern („Ost“).

[sli­der title=„Bezugsgrößen“ hint=„Bezugsgrößen der Sozi­al­ver­si­che­rung 2013“ group=A]


WestOst
Bezugs­grö­ßen der SV (monat­lich)2.695,00 €2.275,00 €

Die Bezugs­grö­ßen sind ein Rechen­wert für die Sozi­al­ver­si­che­rung. So ist die jewei­li­ge Bezugs­grö­ße unter ande­rem die Grund­la­ge für die Ermitt­lung der Ein­kom­mens­gren­ze für die Berech­ti­gung zur bei­trags­frei­en Fami­li­en­ver­si­che­rung inner­halb der gesetz­li­chen Kran­ken­ver­si­che­rung (ein Sieb­tel der Bezugs­grö­ße), für die Fest­set­zung der Min­dest­be­mes­sungs­grund­la­ge für frei­wil­li­ge Mit­glie­der und für das Min­dest­ar­beits­ent­gelt und für die Bei­trags­be­rech­nung ver­si­che­rungs­pflich­ti­ger Selbst­stän­di­ger oder Pflegepersonen.

[/​slider]

[sli­der title=„Beitragssätze“ hint=„Beitragssätze in der Sozi­al­ver­si­che­rung 2013“ group=A]

Bei­trags­sät­ze zur SozialversicherungGesamtArbeit­neh­merArbeit­ge­ber
Ren­ten­ver­si­che­rung
Knapp­schaft­li­che Rentenversicherung
18,90%
25,10%
9,45%
9,45%
9,45%
15,65%
Arbeits­lo­sen­ver­si­che­rung3,00%1,5%1,5%
Pfle­ge­ver­si­che­rung
| Son­der­fall: Frei­staat Sach­sen
| Zusatz­bei­trag für kin­der­lo­se Versicherte
2,05%0,25%1,025%
1,525%
0,25%
1,025%
0,525%
Kran­ken­ver­si­che­rung (all­ge­mei­ner Beitragssatz)
| davon: Arbeit­neh­mer­zu­schlag (angebl. für Zahnersatz)
Ermä­ßig­ter Beitragssatz
15,50%
0,90%
14,90%
8,20%
0,90%
7,90%
7,30%7,00%
Insol­venz­geld­um­la­ge0,15%0,15%
Weiterlesen:
Sinkende Künstlersozialabgabe

[/​slider]

[sli­der title=„Beitragsbemessungsgrenzen“ hint=„Beitragsbemessungsgrenzen in der Sozi­al­ver­si­che­rung 2013“ group=A]

Bei­trags­be­mes­sungs­gren­zen (monat­lich)WestOst
Pfle­ge­ver­si­che­rung und Krankenversicherung3.937,50 €3.937,50 €
Ren­ten­ver­si­che­rung und Arbeitslosenversicherung5.800,00 €4.900,00 €
Knapp­schaft­li­che Rentenversicherung7.100,00 €6.050,00 €

[/​slider]

[sli­der title=„Versicherungspflichtgrenzen“ hint=„Versicherungspflichtgrenzen in der Sozi­al­ver­si­che­rung 2013“ group=A]

Ver­si­che­rungs­pflicht­gren­zen
Jah­res­ent­gelt­gren­ze52.200,00 €
Kran­ken­ver­si­che­rung (monat­lich)4.350,00 €
Kran­ken­ver­si­che­rung für bereits am 31.12.2002 pri­vat Ver­si­cher­te (jähr­lich)47.250,00 €

[/​slider]

[sli­der title=„Geringfügigkeitsgrenzen“ hint=„Geringfügigkeitsgrenzen in der Sozi­al­ver­si­che­rung 2013“ group=A]

Gering­fü­gig­keits­gren­ze (monat­lich)
Gering­fü­gig­keits­gren­ze450,00 €
Min­dest­be­mes­sungs­grund­la­ge in der Rentenversicherung
| Mindestbeitrag
175,00 €
30,85 €

Bei gering­fü­gi­gen Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­sen besteht – mit Aus­nah­me der Ren­ten­ver­si­che­rung – kei­ne Ver­si­che­rungs­pflicht, der Arbeit­ge­ber muss aller­dings pau­scha­le Abga­ben zah­len. Bei bereits vor dem 1. Janu­ar 2013 auf­ge­nom­me­nen Mini­jobs besteht bis zu einer Ent­gelt­gren­ze von 400,- € auch wei­ter­hin Ver­si­che­rungs­frei­heit in der gesetz­li­chen Ren­ten­ver­si­che­rung, sofern der Arbeit­neh­mer nicht die Ren­ten­ver­si­che­rungs­pflicht wählt. Bei Mini­jobs über 400,- € sowie bei Mini­jobs, die ab dem 01.01.2013 auf­ge­nom­men wer­den, besteht Ver­si­che­rungs­pflicht in der gesetz­li­chen Rentenversicherung.

Bei bestehen­der Ren­ten­ver­si­che­rungs­pflicht durch den Arbeit­neh­mer ent­steht ein vom Arbeit­neh­mer zu tra­gen­der Pflich­tei­trag zur Rentenversicherung.

Die­se Mini­job-Rege­lung gilt nicht für Aus­bil­dungs­ver­hält­nis­se, aller­dings ist hier ggfs. die Gering­ver­die­ner­gren­ze zu beachten.

[/​slider]

[sli­der title=„Gleitzone“ hint=„Gleitzone in der Sozi­al­ver­si­che­rung 2013“ group=A]

Gleit­zo­ne
Beginn Gleit­zo­ne450,01 €
Ende Gleit­zo­ne850,00 €
Gleit­zo­nen­fak­tor0,7605

Bei einem Brut­to­ein­kom­men ober­halb der Gleit­zo­ne tra­gen Arbeit­ge­ber und Arbeit­neh­mer den Sozi­al­ver­si­che­rungs­bei­trag (bis auf den Zusatz­bei­trag für die Ver­si­cher­ten) jeweils zur Hälf­te. Unter­halb der Gleit­zo­ne liegt in aller Regel ein ver­si­che­rungs­frei­er Mini­job vor. Inner­halb der Gleit­zo­ne besteht Ver­si­che­rungs­pflicht, aller­dings trägt der Arbeit­neh­mer ledig­lich einen – von der Höhe des Brut­to­lohns abhän­gi­gen – redu­zier­ten Beitragsanteil.

Weiterlesen:
Die Rentenversicherungspflicht bei häuslicher Pflege

[/​slider]

[sli­der title=„Geringverdienergrenze (insb. bei Aus­zu­bil­den­den)“ hint=„Geringverdienergrenze für Aus­zu­bil­den­de 2013“ group=A]

Gering­ver­die­ner­gren­ze (monat­lich)
Gering­ver­die­ner­gren­ze325,00 €

Bei einem monat­li­chen Ver­dienst bis zur Gering­ver­die­ner­gren­ze (etwa bei eini­gen Aus­bil­dungs­ver­hält­nis­sen) trägt der Arbeit­ge­ber die Sozi­al­ver­si­che­rungs­ab­ga­ben allei­ne, § 249 Abs. 3 SGB V. Bei einem ver­ein­zel­ten Über­schrei­ten die­ser Gren­ze (etwa auf­grund einer Weih­nachts­geld­zah­lung) tra­gen Arbeit­neh­mer und Arbeit­ge­ber die Sozi­al­ver­si­che­rungs­bei­trä­ge von dem über der Gering­ver­die­ner­gren­ze lie­gen­den Gren­ze nach den all­ge­mei­nen Regeln (also i.d.R. zur Hälfte).

Wegen der Rege­lun­gen zum Mini­job greift die Gering­ver­die­ner­gren­ze im Wesent­li­chen nur noch bei Ausbildungsverhältnissen.

[/​slider]

[sli­der title=„Kurzfristige Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­se“ hint=„Sozialversicherungsfreie kurz­fris­ti­ge Beschäf­ti­gun­gen 2013“ group=A]

Kurz­fris­ti­ge Beschäftigungsverhältnisse
Maxi­ma­le – fest­ste­hen­de – Beschäftigungsdauer2 Mona­te bzw. 50 Arbeitstage

[/​slider]

[sli­der title=„Einkommensgrenze für Fami­li­en­ver­si­che­rung“ hint=„Gesamteinkommensgrenze für einen Anspruch in der Fami­li­en­ver­si­che­rung 2013“ group=A]

Gesamt­ein­kom­mens­gren­ze für die Fami­li­en­ver­si­che­rung (monat­lich)
Gesamt­ein­kom­mens­gren­ze für Anspruch auf Familienversicherung375,00 €
Gesamt­ein­kom­mens­gren­ze bei gering­fü­gi­ger Beschäftigung400,00 €

[/​slider]

[sli­der title=„Freiwillige Mit­glied­schaft in der gesetz­li­chen Kran­ken­ver­si­che­rung“ hint=„Bemessungsgrundlagen in der frei­wil­li­gen Kran­ken­ver­si­che­rung 2013“ group=A]

Frei­wil­li­ge Mit­glied­schaft in der Krankenversicherung 2013
Regel­be­mes­sungs­gren­ze (haupt­be­ruf­lich Selbständige)3.937,50 €
Min­dest­be­mes­sungs­grund­la­ge (all­ge­mein)898,33 €
Min­dest­be­mes­sungs­grund­la­ge (Exis­tenz­grün­der)1.347,50 €
Min­dest­be­mes­sungs­grund­la­ge (haupt­be­ruf­lich Selbständige)2.021,25 €

[/​slider]

[sli­der title=„Selbständige in der Ren­ten­ver­si­che­rung“ hint=„Regelbeitrag für Selb­stän­di­ge in der Ren­ten­ver­si­che­rung 2013“ group=A]

Selb­stän­di­ge in der Ren­ten­ver­si­che­rung (monat­lich)WestOst
Regel­bei­trag509,36 €429,97 €
Min­dest­bei­trag
| Min­dest­bei­trag für Heb­am­men mit Niederlassungserlaubnis
78,40 €
203,38 €
78,40 €
203,38 €
Höchst­bei­trag1.097,60 €940,80 €
Weiterlesen:
Überlange Verfahrensdauer vor den Sozialgerichten

[/​slider]

[sli­der title=„Beitragspflicht für Ver­sor­gungs­be­zü­ge“ hint=„Mindestzahlbetrag für Ver­sor­gungs­be­zü­ge in der Kran­ken­ver­si­che­rung und Pfle­ge­ver­si­che­rung 2013“ group=A]

Bei­trags­pflicht von Ver­sor­gungs­be­zü­gen (monat­lich) West
Grenz­wert für die Bei­trags­pflicht in der Kran­ken­ver­si­che­rung und Pflegeversicherung134,75 €

[/​slider]

[sli­der title=„Höchstzuschüsse Arbeit­ge­ber bei pri­va­ter Kran­ken­ver­si­che­rung“ hint=„Höchstzuschüsse des Arbeit­ge­bers für Mit­glie­der der pri­va­ten Kran­ken­ver­si­che­rung 2013“ group=A]

Höchst­zu­schüs­se des Arbeit­ge­bers bei pri­va­ter Kran­ken­ver­si­che­rung des Arbeitnehmers2013
Kran­ken­ver­si­che­rung287,44 €
| ohne Anspruch auf Krankengeld251,25 €
Pfle­ge­ver­si­che­rung
| alle Bun­des­län­der außer Frei­staat Sachsen
| Frei­staat Sachsen
40,36 €
20,67 €

[/​slider]

[sli­der title=„Studentenbeitrag“ hint=„Studentenbeitrag zur Kran­ken­ver­si­che­rung und Pfle­ge­ver­si­che­rung 2013“ group=A]

Stu­den­ten­bei­trag (monat­lich) 2013
Kran­ken­ver­si­che­rung64,77 €
Pfle­ge­ver­si­che­rung
| ab 24 Jah­re mit Kind
13,73 €
12,24 €

Die­ser (gegen­über dem all­ge­mei­nen Satz nied­ri­ge­re) Bei­trags gilt für Stu­den­ten, Prak­ti­kan­ten und Aus­zu­bil­den­de des zwei­ten Bildungswegs.

[/​slider]

[sli­der title=„Selbstbeteiligung der Rent­ner“ hint=„Selbstbeteiligung der Rent­ner in der Kran­ken­ver­si­che­rung und der Pfle­ge­ver­si­che­rung 2013“ group=A]

Selbst­be­tei­li­gung der RentnerGesamt­bei­tragAnteil Ren­ten­ver­si­che­rungSelbst­be­tei­li­gung Rentner
Kran­ken­ver­si­che­rung der Rent­ner (KVdR)15,50%7,30%8,20%
Pfle­ge­ver­si­che­rung der Rentner
| Zuschlag für ab dem 01.01.1940 gebo­re­ne, kin­der­lo­se Rentner
2,05%
0,25%
2,05%
0,25%

[/​slider]

[sli­der title=„Sachbezugswerte: freie Ver­pfle­gung“ hint=„Sachbezugswerte 2013 für freie Ver­pfle­gung“ group=A]

Sach­be­zugs­wer­te: freie Verpflegung
monat­lichkalen­der­täg­lich
Arbeit­neh­mer (ein­schließ­lich Aus­zu­bil­den­de und Jugendliche)
| Frühstück
| Mittagessen
| Abendessen
| Freie Ver­pfle­gung insgesamt

48,00 €
88,00 €
88,00 €
224,00 €

1,60 €
2,93 €
2,93 €
7,47 €
Fami­li­en­an­ge­hö­ri­ge (voll­jäh­rig)
| Frühstück
| Mittagessen
| Abendessen
| Freie Ver­pfle­gung insgesamt
48,00 €
88,00 €
88,00 €
224,00 €
1,60 €
2,93 €
2,93 €
7,47 €
Fami­li­en­an­ge­hö­ri­ge (14 – 18 Jahre)
| Frühstück
| Mittagessen
| Abendessen
| Freie Ver­pfle­gung insgesamt
38,40 €
70,40 €
70,40 €
179,20 €
1,28 €
2,34 €
2,34 €
5,98 €
Fami­li­en­an­ge­hö­ri­ge (7 – 14 Jahre)
| Frühstück
| Mittagessen
| Abendessen
| Freie Ver­pfle­gung insgesamt
19,20 €
35,20 €
35,20 €
89,60 €
0,64 €
1,17 €
1,17 €
2,99 €
Fami­li­en­an­ge­hö­ri­ge (unter 7 Jahren)
| Frühstück
| Mittagessen
| Abendessen
| Freie Ver­pfle­gung insgesamt
14,40 €
26,40 €
26,40 €
67,20 €
0,48 €
0,88 €
0,88 €
2,24 €
Weiterlesen:
Sozialversicherungsbeiträge für Belobigungsprämien

[/​slider]

[sli­der title=„Sachbezugswerte: freie Unter­kunft“ hint=„Sachbezugswerte 2013 für freie Unter­kunft“ group=A]

Sach­be­zugs­wer­te: freie Unter­kunft (all­ge­mein)
monat­lichkalen­der­täg­lich
Mit 1 Beschäf­tig­ten beleg­te Unterkunft
| voll­jäh­ri­ge Arbeitnehmer
| Jugend­li­che und Auszubildende
216,00 €
183,60 €
7,20 €
6,12 €
Mit 2 Beschäf­tig­ten beleg­te Unterkunft
| voll­jäh­ri­ge Arbeitnehmer
| Jugend­li­che und Auszubildende
129,60 €
97,20 €
4,32 €
3,24 €
Mit 3 Beschäf­tig­ten beleg­te Unterkunft
| voll­jäh­ri­ge Arbeitnehmer
| Jugend­li­che und Auszubildende
108,00 €
75,60 €
3,60 €
2,52 €
Mit mehr als 3 Beschäf­tig­ten beleg­te Unterkunft
| voll­jäh­ri­ge Arbeitnehmer
| Jugend­li­che und Auszubildende
86,40 €
54,00 €
2,88 €
1,80 €

Sach­be­zugs­wer­te: freie Unter­kunft bei Auf­nah­me im Arbeit­neh­mer­haus­halt oder in einer Gemeinschaftsunterkunft
monat­lichkalen­der­täg­lich
Mit 1 Beschäf­tig­ten beleg­te Unterkunft
| voll­jäh­ri­ge Arbeitnehmer
| Jugend­li­che und Auszubildende
183,60 €
151,20 €
6,12 €
5,04 €
Mit 2 Beschäf­tig­ten beleg­te Unterkunft
| voll­jäh­ri­ge Arbeitnehmer
| Jugend­li­che und Auszubildende
97,20 €
64,80 €
3,24 €
2,16 €
Mit 3 Beschäf­tig­ten beleg­te Unterkunft
| voll­jäh­ri­ge Arbeitnehmer
| Jugend­li­che und Auszubildende
75,60 €
43,20 €
2,52 €
1,44 €
Mit mehr als 3 Beschäf­tig­ten beleg­te Unterkunft
| voll­jäh­ri­ge Arbeitnehmer
| Jugend­li­che und Auszubildende
54,00 €
21,60 €
1,80 €
0,72 €

[/​slider]

[sli­der title=„Krankengeld Höchst­satz“ hint=„Höchstsatz beim Kran­ken­geld 2013“ group=A]

Höchst­be­trag Krankengeld2013
(kalen­der­täg­lich)91,88 €

[/​slider]

[sli­der title=„Pflegegeld“ hint=„Pflegegeldsätze 2013“ group=A]

Leis­tun­gen der Pfle­ge­ver­si­che­rung (monat­lich)2013
Pfle­ge­geld für bei häus­li­cher Pfle­ge durch Ange­hö­ri­ge (bis max.)
| Pfle­ge­stu­fe 0
| Pfle­ge­stu­fe 1
| Pfle­ge­stu­fe 2
| Pfle­ge­stu­fe 3
120,00 €
305,00 €
525,00 €
700,00 €
Sach­leis­tun­gen bei häus­li­cher Pfle­ge durch einen Pfle­ge­dienst (bis max.)
| Pfle­ge­stu­fe 0
| Pfle­ge­stu­fe 1
| Pfle­ge­stu­fe 2
| Pfle­ge­stu­fe 3
| Pfle­ge­stu­fe 3 in beson­de­ren Härtefällen
225,00 €
665,00 €
1.250,00 €
1.550,00 €
1.918,00 €
Sach­leis­tun­gen bei sta­tio­nä­rer Pfle­ge in einem Heim (bis max.)
| Pfle­ge­stu­fe 1
| Pfle­ge­stu­fe 2
| Pfle­ge­stu­fe 3
| Pfle­ge­stu­fe 3 in beson­de­ren Härtefällen

1.023,00 €
1.279,00 €
1.550,00 €
1.918,00 €

Pfle­ge­ver­tre­tung - Urlaubs­pfle­ge und Ver­hin­de­rungs­pfle­ge für bis zu 28 Tagen im
| durch nahe Ange­hö­ri­ge – bei Pfle­ge­stu­fe 1
| durch nahe Ange­hö­ri­ge – bei Pfle­ge­stu­fe 2
| durch nahe Ange­hö­ri­ge – bei Pfle­ge­stu­fe 3
| durch sons­ti­ge Personen
235,00 €
440,00 €
700,00 €
1.550,00 €
Teil­sta­tio­nä­re Tages- und Nacht­pfle­ge ohne ein­ge­schränk­te Alltagskompetenz
| Pfle­ge­stu­fe 1
| Pfle­ge­stu­fe 2
| Pfle­ge­stu­fe 3
bis zu 450,00 €
bis zu 1.100,00 €
bis zu 1.550,00 €
Teil­sta­tio­nä­re Tages- und Nacht­pfle­ge mit ein­ge­schränk­ter Alltagskompetenz
| Pfle­ge­stu­fe 0
| Pfle­ge­stu­fe 1
| Pfle­ge­stu­fe 2
| Pfle­ge­stu­fe 3
bis zu 225,00 €
bis zu 665,00 €
bis zu 1.250,00 €
bis zu 1.550,00 €
Voll­sta­tio­nä­re Pflege
| Pfle­ge­stu­fe 1
| Pfle­ge­stu­fe 2
| Pfle­ge­stu­fe 3
| Pfle­ge­stu­fe 3 in beson­de­ren Härtefällen
1.023,00 €
1.279,00 €
1.550,00 €
1.918,00 €
Weiterlesen:
Nacherhebung von Krankenversicherungsbeiträgen bei Unterschreiten der Jahresverdienstgrenze

[/​slider]