Advents­ka­len­der für Ihre Kanz­lei

Sie sind mit Ihrer Kanz­lei frisch gestar­tet? Dann wird – und muss – Ihr Haupt­au­gen­merk dar­auf lie­gen, neue Man­dan­ten zu gewin­nen. Aber dar­über hin­aus dür­fen Sie auch die wei­te­ren wesent­li­chen Bestand­tei­le Ihrer Selb­stän­dig­keit nicht ver­ges­sen: Die juris­ti­sche Arbeit, also die Arbeit als Rechts­an­walt oder Steu­er­be­ra­ter, und die Tätig­keit als Unter­neh­mer mit kauf­män­ni­schen Hand­lungs­zwän­gen.

Advents­ka­len­der für Ihre Kanz­lei

Die Rechts- oder Steu­er­be­ra­tung ist in wei­ten Berei­chen immer auch Ihre eige­ne, per­sön­li­che Ver­ant­wor­tung. Dies gilt in der Ein­zel­kanz­lei, es gilt aber auch in jeder Form beruf­li­cher Zusam­men­ar­beit. Sie selbst sind zual­ler­erst ver­ant­wort­lich für Ihre Arbeit: ver­ant­wort­lich für die rich­ti­ge Anwen­dung des Rechts, ver­ant­wort­lich für die rich­ti­ge Erfas­sung des Sach­ver­halts, ver­ant­wort­lich für die Ein­hal­tung der pro­fes­sio­nel­len Stan­dards in allen Berei­chen Ihrer beruf­li­chen Tätig­keit.

In der Ein­zel­kanz­lei geht es aber noch wei­ter: Sie sind auch selbst ver­ant­wort­lich für die Kanz­lei­or­ga­ni­sa­ti­on, ver­ant­wort­lich für die Kanz­lei­aus­stat­tung, zustän­dig für Ihre Mit­ar­bei­ter.

Und Sie sind dafür ver­ant­wort­lich, dass die­se Auf­ga­ben­tri­as

  • Fach­li­che Arbeit
  • Unter­neh­me­ri­sche Ver­ant­wor­tung
  • Mar­ke­ting und Man­dan­ten­ge­win­nung

von Ihnen aus­ge­wo­gen beach­tet wird. Denn Sie kön­nen es sich nicht leis­ten, dass hier eine Schief­la­ge ent­steht. Alle drei Auf­ga­ben­be­rei­che sind wich­tig, alle drei Auf­ga­ben­be­rei­che bedür­fen Ihrer stän­di­gen Beach­tung. Ver­nach­läs­si­gen Sie eines die­ser Gebie­te, wer­den Sie über kurz oder lang Schwie­rig­kei­ten bekom­men.

Und dies gilt nicht nur für Kanz­lei­grün­der, son­dern auch für alt­ge­dien­te Hau­de­gen. Mehr noch: Mit stei­gen­der Berufs­er­fah­rung steigt auch die Gefahr, Scheu­klap­pen anzu­le­gen und immer nur in sei­nen ein­ge­fah­re­nen Wegen zu prak­ti­zie­ren.

Hier soll die­ser Advents­ka­len­der eini­ge Denk­an­stö­ße geben. Kei­ne umfas­sen­de Anlei­tung, wie Sie Ihre Kanz­lei orga­ni­sie­ren und füh­ren kön­nen. Aber eini­ge Gedan­ken­an­re­gun­gen.

Und wenn Sie wäh­rend des Lesens die­ses Arti­kels ange­fan­gen haben, über Ihre eige­ne Tätig­keit nach­zu­den­ken, haben wir unser Ziel erreicht.