Mit einer Detek­tei durch die Schei­dung

Fremd­ge­hen kann nicht nur schmerz­haft sein, son­dern auch ernst­haf­te Aus­wir­kun­gen auf Unter­halts- und Sor­ge­rechts­an­sprü­che haben. Sind Sei­ten­sprün­ge erfolg­reich von einer Detek­tei bewie­sen, stellt dies eine Mög­lich­keit dar, die Ehe schnel­ler zu schei­den. Heut­zu­ta­ge ist Untreue die Ursa­che für das Schei­tern jeder fünf­ter Ehe. Daher möch­ten wir in die­sem Arti­kel ein­mal dar­über auf­klä­ren, wie man mit dem Ein­satz von Detek­tei­en Untreue in einer Bezie­hung auf­de­cken kann und wo dabei die lega­len Limi­tie­run­gen lie­gen.

Mit einer Detek­tei durch die Schei­dung

Eine Detek­tei ein­schal­ten, um den Part­ner zu über­füh­ren

Hat man erst­mal einen Ver­dacht, wird man die­sen auch nicht so schnell wie­der los. Dabei ist es ganz egal, wie sehr der eige­ne Part­ner ver­sucht in die Situa­ti­on ein­zu­grei­fen und durch Gesprä­che Über­zeu­gungs­ar­beit zu leis­ten. Eine Detek­tei wird in sol­chen Fäl­len im Ver­bor­ge­nen ein­ge­schal­tet und arbei­tet meis­tens mit Obser­vie­run­gen, wel­che tat­kräf­ti­ge Bewei­se lie­fern soll­ten. Dabei muss der poten­zi­ell Betro­ge­ne auf tota­le Dis­kre­ti­on ach­ten, um die Ermitt­lung nicht zu gefähr­den. Vor Gericht ver­wert­ba­re Bewei­se sind in der Regel Vide­os oder Fotos, wobei jedoch auch unwi­der­leg­ba­re Doku­men­te als Bewei­se gül­tig sind. In der Regel ist es nicht emp­feh­lens­wert zu ver­su­chen, den Part­ner auf eige­ne Faust zu über­füh­ren, da in einem fal­schen Ver­dachts­fall das Ehe­glück gefähr­det wer­den könn­te. Ver­sucht man den eige­nen Part­ner zur Rede zu stel­len, wird die­ser in den meis­ten Fäl­len die Situa­ti­on abstrei­ten, egal ob die­ser schul­dig ist oder nicht. Auf die pro­fes­sio­nel­le Arbeit einer Detek­tei soll­te man defi­ni­tiv nicht ver­zich­ten, gera­de wenn es um eine poten­zi­el­le Schei­dung geht, wobei man mit der Hil­fe von Bewei­sen eine Men­ge an Stress und Geld spa­ren kann.

Rech­te im Fal­le einer Schei­dung

Wird die Schei­dung einer Ehe auf­grund eines bewie­se­nen Sei­ten­sprungs oder Affä­re ein­ge­lei­tet, hat der Betro­ge­ne eine Viel­zahl an Mög­lich­kei­ten, um die Schei­dung zu ver­kür­zen und lang­fris­tig finan­zi­ell bes­ser davon zu kom­men. § 1579 Nr. 7 BGB gibt bei­spiels­wei­se ganz klar an, dass Unter­halts­an­sprü­che ent­fal­len kön­nen, wenn ein Part­ner in einer Ehe fremd­ge­gan­gen oder ein ehe­ähn­li­ches Ver­hält­nis mit einer ande­ren Per­son ein­ge­gan­gen ist. § 1565 Nr. 2 BGB sagt außer­dem, dass die Schei­dung vor­zei­tig erfol­gen kann, wenn für einen Part­ner die Wei­ter­füh­rung der Ehe eine unzu­mut­ba­re Här­te dar­stel­len wür­de, was unter ande­rem ein Sei­ten­sprung oder eine Affä­re sein kann. Außer­dem gab es Fäl­le in denen der betrü­ge­risch agie­ren­de Part­ner dazu ver­ur­teilt wur­de die Detek­tiv­kos­ten zu über­neh­men. Wich­tig ist jedoch, dass die Fehl­trit­te des Part­ners unwi­der­leg­bar bewie­sen wer­den, was in der Regel foto­gra­phi­sche oder video­gra­phi­sche Bewei­se erfor­dert. Der Pri­vat­de­tek­tiv muss den Part­ner also auf fri­scher Tat ertap­pen und dies rechts­kon­form fest­hal­ten, wes­halb es wich­tig ist auf eine zuver­läs­si­ge und pro­fes­sio­nel­le Detek­tei zu set­zen. Meis­tens kann eine beson­ders kur­ze Ehe dazu füh­ren, dass Unter­halts­an­sprü­che kom­plett ent­fal­len, wobei Sei­ten­sprün­ge gericht­lich unwirk­sam sind. Die Fra­ge, wann eine Ehe als kurz gilt, kann hier­bei jedoch varia­bel sein und erfor­dert einen rich­ter­li­chen Beschluss.

Wie fin­de ich eine pro­fes­sio­nel­le Detek­tei?

Die enga­gier­te Detek­tei muss ohne Fra­ge abso­lut pro­fes­sio­nell sein, da es in der Regel auch um die finan­zi­el­len Aspek­te einer Schei­dung geht. Dabei ist es jedoch nicht immer leicht einen pro­fes­sio­nel­len Ansprech­part­ner zu fin­den, da der Beruf des Detek­tivs in Deutsch­land ohne Qua­li­fi­ka­tio­nen aus­ge­übt wer­den kann. Wir emp­feh­len daher immer meh­re­re Anbie­ter zu ver­glei­chen und sich mit einem Tele­fo­nat indi­vi­du­ell bera­ten zu las­sen. Die LB-Detek­tei bie­tet eine bun­des­wei­ten und pro­fes­sio­nel­len Ser­vice an, wel­cher von zufrie­de­nen Kun­den sehr geschätzt wird. Zudem haben Inter­es­sen­ten hier die Mög­lich­keit in einem kos­ten­frei­en und unver­bind­li­chen Tele­fo­nat genaue Infor­ma­tio­nen ein­zu­ho­len.