EU-wei­te Zustellung

Die EU-Kom­­mis­­si­on hat am einen Ver­ord­nungs­vor­schlag vor­ge­legt, mit dem die bis­he­ri­ge Ver­ord­nung 1348/​2000 über die Zustel­lung gericht­li­cher und außer­ge­richt­li­cher Schrift­stü­cke in Zivil- und Han­dels­sa­chen geän­dert wer­den soll. 

Lesen

Unter­halt für Österreich

Der Euro­päi­sche Gerichts­hof hat auf ein Vor­ab­ent­schei­dungs­er­su­chen des Bun­des­fi­nanz­hofs hin einen Ver­stoß gegen das Dis­kri­mi­nie­rungs­ver­bot (Art. 12 EG) und die Frei­zü­gig­keit (Art. 18 EG) für den Fall ver­neint, daß wenn ein in Deutsch­land woh­nen­der Steu­er­pflich­ti­ger nach dem natio­na­len Steu­er­recht von sei­nen steu­er­pflich­ti­gen Ein­künf­ten in Deutsch­land Unter­halts­leis­tun­gen an sei­ne in Österreich

Lesen
Münzen

Agen­tur­ge­schäf­te im Gebrauchtwagenhandel

Der unter ande­rem für das Kauf­recht zustän­di­ge VIII. Zivil­se­nat des Bun­des­ge­richts­hofs hat­te über die Fra­ge zu ent­schei­den, ob und unter wel­chen Vor­aus­set­zun­gen Agen­tur­ge­schäf­te im Gebraucht­wa­gen­han­del mit Ver­brau­chern als unzu­läs­si­ge Umge­hung der Bestim­mun­gen über den Ver­brauchs­gü­ter­kauf (§ 475 Abs. 1 BGB) anzu­se­hen sind. 

Lesen
Gerichtsgebäude

Män­gel und ver­geb­li­che Aufwendungen

Tätigt ein Käu­fer Auf­wen­dun­gen für eine gekauf­te Sache, die sich spä­ter als man­gel­haft her­aus­stellt, so ste­hen ihm, wenn er wegen der Män­gel vom Kauf­ver­trag zurück­tritt, Ersatz­an­sprü­che gegen den Ver­käu­fer wegen der ver­geb­lich getä­tig­ten Auf­wen­dun­gen zu.

Lesen

Abspra­chen im Strafprozeß

Der Gro­ße Senat für Straf­sa­chen des Bun­des­ge­richts­hofs hat die Anfor­de­run­gen an die Wirk­sam­keit von Urteils­ab­spra­chen und im Zusam­men­hang damit erklär­ten Rechts­mit­tel­ver­zich­ten präzisiert.

Lesen

Gebüh­ren für Lastschriftrückgaben

Der für das Bank- und Bör­sen­recht zustän­di­ge XI. Zivil­se­nat des Bun­des­ge­richts­hofs hat ent­schie­den, daß die bun­des­weit ein­heit­li­che Pra­xis einer Bank, nach Rück­ga­be einer Last­schrift man­gels Kon­to­de­ckung ihre Kun­den mit pau­schal 6 Euro Scha­dens­er­satz zu belas­ten, unzu­läs­sig ist. 

Lesen

Neu­wa­gen mit Tageszulassung?

Der u.a. für das Kauf­recht zustän­di­ge VIII. Zivil­se­nat des Bun­des­ge­richts­hofs hat ent­schie­den, daß ein als Neu­wa­gen ver­kauf­ter, unbe­nutz­ter Pkw auch dann noch als fabrik­neu anzu­se­hen ist, wenn er eine Tages- oder Kurz­zu­las­sung auf den Auto­händ­ler aufweist. 

Lesen

Insol­venz­an­fech­tung

Der Bun­des­ge­richts­hof hat­te dar­über zu ent­schei­den, inwie­fern Zwangs­voll­stre­ckungs­maß­nah­men von Gläu­bi­gern der Insol­venz­an­fech­tung unter­lie­gen, wenn sie frü­her als drei Mona­te vor dem Insol­venz­an­trag durch­ge­führt wurden. 

Lesen

UMAG

Zum 1. Novem­ber 2005 tritt das „UMAG“, das „Gesetz zur Unter­neh­mens­in­te­gri­tät und Moder­ni­sie­rung des Anfech­tungs­rechts“ in Kraft.

Lesen

Pen­si­ons­fond­richt­li­nie

Bun­des­tag und Bun­des­rat haben das Sieb­te Gesetz zur Ände­rung des Ver­si­che­rungs­auf­sichts­ge­set­zes ver­ab­schie­det, mit dem die Pen­si­ons­fonds­richt­li­nie, die Richt­li­nie 2003/​41/​EG des Euro­päi­schen Par­la­ments und des Rates vom 3. Juni 2003 über die Tätig­kei­ten und die Beauf­sich­ti­gung von Ein­rich­tun­gen der betrieb­li­chen Alters­ver­sor­gung, in natio­na­les Recht umge­setzt wird. 

Lesen
Bundesfinanzhof (BFH)

BMF-Schrei­ben

Das Bun­des­mi­nis­te­ri­um der Finan­zen hat mit einem aktu­el­len Schrei­ben vom 7. Juni 2005 ( IV C 6 – O 1000 – 86/​05) fast 1.000 BMF-Schrei­­ben und Erlas­se auf­ge­ho­ben, die vor dem 1. Janu­ar 1980 ergan­gen sind. 

Lesen