AdV vor dem Finanz­ge­richt

Hat die Finanz­be­hör­de einen bei ihr gestell­ten, jedoch nicht näher begrün­de­ten Antrag auf Aus­set­zung der Voll­zie­hung eines Steu­er­be­schei­des ohne wei­te­re Sach­prü­fung abge­lehnt, so ist für einen anschlie­ßen­den, nun­mehr aber mit Begrün­dung ver­se­he­nen Antrag auf Aus­set­zung der Voll­zie­hung an das FG die Zugangs­vor­aus­set­zung nach § 69 Abs. 4 Satz 1 FGO gleich­wohl erfüllt.

AdV vor dem Finanz­ge­richt

Bun­des­fi­nanz­hof, Beschluss vom 20. Juni 2007 – VIII B 50/​07