Fik­ti­ve bra­si­lia­ni­sche Quel­len­steu­er

Die fik­ti­ver bra­si­lia­ni­sche Quel­len­steu­er kann nicht auf Stück­zin­sen ange­rech­net wer­den.

Fik­ti­ve bra­si­lia­ni­sche Quel­len­steu­er

Stück­zin­sen aus dem Ver­kauf einer bra­si­lia­ni­schen Anlei­he gehö­ren nicht zu den Ein­künf­ten "aus Schuld­ver­schrei­bun­gen" oder "aus For­de­run­gen" im Sin­ne des Art. 11 Abs. 4 DBA-Bra­si­li­en a.F. und lösen daher kei­ne Anrech­nung fik­ti­ver Quel­len­steu­er nach Art. 24 Abs. 2 und 3 DBA-Bra­si­li­en a.F. aus.

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 9. Juni 2010 – I R 94/​09