Schöne Grüße von den Cayman Islands

Und schon wieder ein vermeintliches Steuerparadies weniger. Die Regierung der Kaimaninseln (Cayman Islands) hat am 19. März 2009 erklärt, dass ihre Behörden zukünftig den deutschen Finanzbehörden auf Ersuchen alle Auskünfte und Informationen zur Verfügung stellen können, die für die Besteuerung in Deutschland relevant sind. Die Beantwortung der Auskunftsersuchen der deutschen Finanzbehörden soll ab sofort im Rahmen des von der OECD vorgegebenen Standards erfolgen.

Schöne Grüße von den Cayman Islands

Dieser OECD-Standard zum Auskunftsaustausch für Besteuerungszwecke sieht vor, dass auf ein Auskunftsersuchen hin die Finanzbehörde des ersuchten Staates die erbetenen Informationen beschaffen muss, soweit die anfragende Finanzbehörde darlegen kann, dass diese Informationen für die Besteuerung voraussichtlich relevant sind und anderweitig nicht beschafft werden können.

Die Auskünfte erfolgen nicht aufgrund eines bilateralen Auskunftsabkommens. Die Kaimaninseln haben vielmehr den OECD-Standard zum Auskunftsaustausch für Besteuerungszwecke in ihr nationales Recht übernommen.