Der Auslandszeuge – und das Finanzgericht

Das Finanzgericht braucht einen im Ausland wohnenden Zeugen nicht zu laden.

Der Auslandszeuge - und das Finanzgericht

Denn ein im Ausland ansässiger Zeuge ist vom Finanzgericht nicht zu laden, sondern von den Beteiligten, die die Vernehmung des Zeugen beantragt haben, gemäß § 76 Abs. 1 Satz 4 FGO i.V.m. § 90 Abs. 2 AO in der mündlichen Verhandlung vor dem Finanzgericht zu stellen1.

Bundesfinanzhof, Beschluss vom 2. September 2016 – IX B 66/16

  1. vgl. u.a. BFH, Beschluss vom 13.02.2012 – II B 12/12, BFH/NV 2012, 772, unter 2.b cc, m.w.N. []