Ans­parab­schrei­bung und der Inves­ti­ti­ons­zeit­punkt

Die Anspar­rück­la­ge setzt nicht vor­aus, dass der vor­aus­sicht­li­che Inves­ti­ti­ons­zeit­punkt in der Buch­füh­rung oder den Auf­zeich­nun­gen für die Gewinn­ermitt­lung aus­ge­wie­sen wird.

Ans­parab­schrei­bung und der Inves­ti­ti­ons­zeit­punkt

Die gegen­tei­li­ge Auf­fas­sung der Finanz­ver­wal­tung (BMF-Schrei­ben vom 25. Febru­ar 2004) hat der Bun­des­fi­nanz­hof jetzt gekippt.

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 6. Sep­tem­ber 2006 – XI R 28/​05