Anspar­rück­la­ge für Tie­re

Für Tie­re des Anla­ge­ver­mö­gens kann die Anspar­rück­la­ge nach § 7g Abs. 3 bis 5 EStG ohne Ansatz eines Schlacht­werts gebil­det wer­den. Sobald für die begüns­tig­ten Tie­re Abschrei­bun­gen vor­ge­nom­men wer­den dür­fen, ist die Rück­la­ge nach § 7g Abs. 4 Satz 1 EStG in vol­lem Umfang auch inso­weit auf­zu­lö­sen, als der Rück­la­gen­be­trag das spä­te­re Abschrei­bungs­vo­lu­men über­steigt.

Anspar­rück­la­ge für Tie­re

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 31. August 2006 – IV R 26/​05