Anteils­tausch an Kapi­tal­ge­sell­schaf­ten

Beim Tausch von Antei­len an Kapi­tal­ge­sell­schaf­ten sind Antei­le, die der Tausch­part­ner im Gegen­zug hin­gibt, im Rah­men der Bestim­mung der Ein­künf­te nach § 17 EStG nach dem gemei­nen Wert (§ 9 BewG) zu bemes­sen. Eine Ver­äu­ße­rungs­be­schrän­kung ist bei der Bewer­tung zu berück­sich­ti­gen, wenn sie im Wirt­schafts­gut selbst grün­det und für alle Ver­fü­gungs­be­rech­tig­ten gilt.

Anteils­tausch an Kapi­tal­ge­sell­schaf­ten

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 28. Okto­ber 2008 – IX R 96/​07