"Betei­li­gung am Kapi­tal der Gesell­schaft" bei Genuss­rech­ten

Eine "Betei­li­gung am Kapi­tal der Gesell­schaft" i.S. von § 17 EStG liegt bei ein­ge­räum­ten Genuss­rech­ten nicht schon dann vor, wenn die­se eine Gewinn­be­tei­li­gung gewäh­ren, son­dern nur dann, wenn sie auch eine Betei­li­gung am Liqui­da­ti­ons­er­lös der Gesell­schaft vor­se­hen. Die Ver­ein­ba­rung, dass das Genuss­rechts­ka­pi­tal erst nach der Befrie­di­gung der übri­gen Gesell­schafts­gläu­bi­ger zurück­zu­zah­len ist (sog. Nach­rang­ver­ein­ba­rung), ver­leiht dem Genuss­recht noch kei­nen Betei­li­gungs­cha­rak­ter.

<span class="dquo">"</span>Betei­li­gung am Kapi­tal der Gesell­schaft" bei Genuss­rech­ten

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 14. Juni 2005 – VIII R 73/​03