Gehalts­rück­zah­lung

Die Rück­zah­lung ursprüng­lich als lau­fen­der Arbeits­lohn gezahl­ter Beträ­ge gilt nicht schon in dem Kalen­der­jahr als abge­flos­sen, in dem der lau­fen­de Arbeits­lohn selbst als bezo­gen galt. Die Rück­zah­lung ist viel­mehr erst im Kalen­der­jahr des tat­säch­li­chen Abflus­ses ein­künf­te­min­dernd zu berück­sich­tig­ten.

Gehalts­rück­zah­lung

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 7. Novem­ber 2006 – VI R 2/​05