Eigen­heim­zu­la­ge bei Anschaf­fung von Genos­sen­schafts­an­tei­len

Die Eigen­heim­zu­la­ge bei Anschaf­fung von Genos­sen­schafts­an­tei­len ist nicht davon abhän­gig, dass mehr als 2/​3 des Geschäfts­gut­ha­bens der Genos­sen­schaft zu woh­nungs­wirt­schaft­li­chen Zwe­cken ver­wandt wer­den und dass die neu ange­schaff­ten und errich­te­ten Woh­nun­gen über­wie­gend an Genos­sen­schafts­mit­glie­der zu eige­nen Wohn­zwe­cken über­las­sen wer­den.

Eigen­heim­zu­la­ge bei Anschaf­fung von Genos­sen­schafts­an­tei­len

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 19. August 2008 – IX R 3/​08

  1. BFH, Urteil vom 19. August 2008 – IX R 3/​08[]