Renovierungskosten und häusliches Arbeitszimmer

Liegen zwar die gesetzlichen Voraussetzungen für einen beschränkten Abzug der Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer, nicht jedoch jene für einen unbeschränkten Abzug vor, so kann der auf 1 250 ? begrenzte Abzugsrahmen nicht dadurch ausgeweitet werden, dass im gleichen Veranlagungszeitraum das Arbeitszimmer gewechselt oder ein weiterer Raum für eine künftige Nutzung als häusliches Arbeitszimmer hergerichtet wird.

Renovierungskosten und häusliches Arbeitszimmer

Bundesfinanzhof, Urteil vom 9. November 2005 – VI R 19/04

  1. BVerfG, Beschluss vom 06.07.2010 – 2 BvL 13/09[]