Steuern durch Immobilien sparen – Tipps und Tricks

Wer in Deutschland Immobilien besitzt, der muss verschiedene Abgaben und Steuern bezahlen. Doch als Immobilienbesitzer muss man nicht nur Steuern zahlen, man kann durch Immobilien auch Steuern sparen.

Steuern durch Immobilien sparen - Tipps und Tricks

Steuern durch Immobilien sparen - Tipps und Tricks

Mit der Immobilie als Kapitalanlage Steuern sparen[↑]

Sowohl der Erwerb einer Immobilie als auch laufende Ausgaben, die bei der Vermietung anfallen, können steuerlich abgesetzt werden. So können Sie den Kaufpreis, die Baukosten, Abstandszahlungen für eine Inneneinrichtung, Reparaturkosten, die Gartenpflege sowie Werbungskosten von der Steuer absetzen. Sogar die Zinsen, die bei einer Immobilienfinanzierung anfallen, zählen zu den Werbungskosten. Haben Sie beispielsweise eine Immobilie erworben, die vor dem Jahr 1924 errichtet wurde, dann können Sie jährlich 2,5 % des Bruttokaufpreises steuerlich geltend machen. Bei Immobilien, die nach dem Jahr 1924 errichtet wurden, sind es immerhin auch noch 2 % des Gesamtpreises, die Sie jedes Jahr abschreiben können. Haben Sie eine Immobilie erworben, die unter Denkmalschutz steht, dann können Sie über einen Zeitraum von 8 Jahren jährlich 9 % der Modernisierungskosten von der Steuer absetzen. Anschließend können Sie noch einmal für 4 Jahre rund 7 % der Modernisierungskosten absetzen. Treten Sie als Vermieter einer Immobilie auf und haben Sie dafür ein separates Konto angelegt, dann können Sie auch die Kontoführungsgebühren von der Steuer absetzen. Als Immobilienbesitzer muss man jedes Jahr Grundsteuer entrichten. Diese Ausgaben für die Grundsteuer können Sie allerdings als Werbungskosten in der Steuererklärung angeben und somit wieder Steuern sparen. Nebenkosten, die ein Mieter an den Hausbesitzer zahlt, zählen zu den Einkünften, können aber in der Steuererklärung ebenso als Werbungskosten vermerkt werden. Weitere Informationen hierzu gibt es auch auf Zinsland.de.

Laufende Kosten der Immobilienvermietung von der Steuer absetzen[↑]

Vermieter können außerdem die Kosten für Schreibwaren, Telefon, Software und Porto, die in Verbindung mit der Immobilienvermietung auftreten steuerlich absetzen. Auch, wenn Fahrtkosten im Rahmen der Vermietung einer Immobilie anfallen, können Sie diese als Reisekosten in der Steuererklärung geltend machen. Fallen Bewirtungskosten bei Treffen mit Mietern an, dann können Sie 70 % der Bewirtungskosten von der Steuer absetzen. Sind Sie als Immobilieneigentümer Mitglied in einem Vermieterverband, können Sie die Mitgliedsbeiträge auch in der Steuererklärung angeben. Handwerkerkosten können ebenfalls abgesetzt werden. Vermieten Sie eine Immobilie an einen Verwandten können Sie doppelt profitieren. Doch eine niedrige Miete können Sie die Einkünfte, die versteuert werden müssen, herabsenken. Beträgt die Miete allerdings mindestens 75 % des örtlichen Mietspiegels, dann können Sie die Ausgaben auch wieder bei der Steuererklärung geltend machen. Auch Renovierungskosten und Maklergebühren kann ein Vermieter absetzen, um Steuern zu sparen. Des Weiteren können auch Kosten für die Bewerbung von Mietimmobilien sowie Anwaltsgebühren oder Gerichtskosten, die bei Streitigkeiten mit einem Mieter anfallen können, wiederum in der Steuererklärung berücksichtigt werden. Vermieten Sie ein Haus oder eine Wohnung möbliert, dann können Sie auch die Möbel und das Inventar von Steuer absetzen.

Steuern sparen als Eigenheimbesitzer[↑]

Haben Sie das Eigenheim finanziert, können Sie die Tilgungsleistungen von der Steuer absetzen. Außerdem können Sie Handwerkerkosten und haushaltsnahe Dienstleistungen wie die Gartenpflege oder Kosten für das Putzen in der Steuerklärung erfassen. Steht Ihr Eigenheim unter Denkmalschutz können Sie Sonderabschreibungen für die Instandhaltung bei der Steuererklärung vornehmen. Dies sind auch hier 9 % der Modernisierungskosten in den ersten 8 Jahren und in den folgenden 4 Jahren noch einmal 7 % der Kosten für die Modernisierung. Außerdem können Sie Abnutzungserscheinungen über rund 50 Jahre mit 2 % pro Jahr von der Steuer absetzen.