Zins­be­steue­rung für vor 1974 abge­schlos­se­ne Lebens­ver­si­che­run­gen

Zin­sen aus Spar­an­tei­len aus Bei­trä­gen für vor dem 1. Janu­ar 1974 abge­schlos­se­ne Lebens­ver­si­che­run­gen sind nach § 52 Abs. 19 EStG i.d.F. des ESt­RG vom 5. August 1974 (BGBl I 1974, 1709) nicht steu­er­bar. An die­ser Rechts­la­ge hat der Gesetz­ge­ber aus­weis­lich der Rege­lung in § 52 Abs. 20 EStG i.d.F. des StRG1990uaÄndG vom 30. Juni 1989 (BGBl I 1989, 1267) fest­ge­hal­ten und damit rück­wir­kend die zuvor mit dem StRG 1990 vom 25. Juli 1988 (BGBl I 1988, 1093) ein­ge­führ­te erwei­ter­te Steu­er­bar­keit der Zin­sen gestri­chen.

Zins­be­steue­rung für vor 1974 abge­schlos­se­ne Lebens­ver­si­che­run­gen

§ 20 Abs. 1 Nr. 6 EStG unter­wirft die außer­rech­nungs­mä­ßi­gen und die rech­nungs­mä­ßi­gen Zin­sen aus den in den Bei­trä­gen zu Lebens­ver­si­che­run­gen ent­hal­te­nen Spar­an­tei­le der Ein­kom­men­steu­er­pflicht. An die­ser Steu­er­pflicht nach § 20 Abs. 1 Nr. 6 Satz 1 EStG fehlt es bei den Zin­sen aus den Spar­an­tei­len, die in den Bei­trä­gen zu Lebens­ver­si­che­run­gen ent­hal­ten sind, die vor dem 1.01.1974 abge­schlos­sen wur­den.

Die Steu­er­bar­keit ent­spre­chen­der Zin­sen hat der Gesetz­ge­ber näm­lich erst mit dem Gesetz zur Reform der Ein­kom­men­steu­er, des Fami­li­en­las­ten­aus­gleichs und der Spar­för­de­rung (Ein­kom­men­steu­er­re­form­ge­setz) vom 05.08.1974 1 ein­ge­führt. Zugleich hat er in § 52 Abs.19 EStG i.d.F. die­ses Geset­zes bestimmt, dass die Rege­lung erst­mals für nach dem 31.12.1974 zuge­flos­se­ne Zin­sen aus Ver­si­che­rungs­ver­trä­gen gilt, die nach dem 31.12.1973 abge­schlos­sen wor­den sind.

An die­ser Rechts­la­ge hat er aus­weis­lich der Rege­lung in § 52 Abs.20 EStG i.d.F. des Geset­zes zur Ände­rung des Steu­er­re­form­ge­set­zes 1990 sowie zur För­de­rung des Miet­woh­nungs­baus und von Arbeits­plät­zen in Pri­vat­haus­hal­ten (StRG1990uaÄndG) vom 30.06.1989 2 fest­ge­hal­ten und damit rück­wir­kend die zuvor mit Art. 1 Nr. 22, 73 Buchst. q des Steu­er­re­form­ge­set­zes 1990 vom 25.07.1988 3 ein­ge­führ­te erwei­ter­te Steu­er­bar­keit der Zin­sen wie­der auf­ge­ho­ben 4.

Nur bei den nach dem 31.12.1973 abge­schlos­se­nen Ver­trä­gen ist nach § 52 Abs.20 EStG i.d.F. des StRG1990uaÄndG eine Steu­er­bar­keit der Zin­sen aus den Spar­an­tei­len von Lebens­ver­si­che­rungs­ver­trä­gen gege­ben.

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 29. Mai 2012 – VIII R 16/​10

  1. BGBl I 1974, 1769, BSt­Bl I 1974, 530[]
  2. BGBl I 1989, 1267, BSt­Bl I 1989, 251[]
  3. BGBl I 1988, 1093, BSt­Bl I 1988, 224[]
  4. vgl. dazu Schmidt/​Heinicke, EStG, 12. Aufl., § 20 Rz 39a[]