Zula­gen­be­rech­ti­gung eines Nieß­brau­chers

Für Erhal­tungs­ar­bei­ten an einem im För­der­ge­biet gele­ge­nen Gebäu­de, die ein Nieß­brau­cher auf eige­ne Rech­nung und Gefahr durch­führt, besteht ein Anspruch auf Inves­ti­ti­ons­zu­la­ge nach § 3 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 InvZulG 1999, und zwar unab­hän­gig davon, ob der Nieß­brau­cher aus­nahms­wei­se als wirt­schaft­li­cher Eigen­tü­mer des Gebäu­des zu beur­tei­len ist oder nicht.

Zula­gen­be­rech­ti­gung eines Nieß­brau­chers

BFH, Urteil vom 28. Juli 2005 – III R 59/​04