Nie­der­län­di­sches Unter­neh­men mit deut­scher Betriebs­stät­te

Nach einem jetzt ver­öf­fent­lich­ten Urteil des Bun­des­fi­nanz­hofs ist es ernst­lich zwei­fel­haft, ob der Gewinn eines in den Nie­der­lan­den ansäs­si­gen Unter­neh­mens aus des­sen inlän­di­scher Betriebs­stät­te für die Jah­re 1993 und 1995 einem Kör­per­schaft­steu­er­satz von mehr als 30 % unter­wor­fen wer­den durf­te.

Nie­der­län­di­sches Unter­neh­men mit deut­scher Betriebs­stät­te

Bun­des­fi­nanz­hof, Beschluss vom 5. März 2008 – I B 171/​07

  1. BFH, Urteil vom 17. Juli 2008 – I R 84/​04 []