Arbeit­ge­ber­bei­trä­ge für Kir­chen­be­am­te

Die Über­nah­me von Bei­trags­leis­tun­gen zur frei­wil­li­gen Ver­si­che­rung in der gesetz­li­chen Ren­ten­ver­si­che­rung durch den Arbeit­ge­ber für Kir­chen­be­am­te stellt dann kei­nen Arbeits­lohn dar, wenn die Leis­tun­gen aus der gesetz­li­chen Ren­ten­ver­si­che­rung auf die zuge­sag­ten beam­ten­recht­li­chen Ver­sor­gungs­be­zü­ge ange­rech­net wer­den sol­len.

Arbeit­ge­ber­bei­trä­ge für Kir­chen­be­am­te

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 5. Sep­tem­ber 2006 – VI R 38/​04