Repa­ra­tur­aus­la­gen bei Orches­ter­mu­si­kern

Ersetzt der Arbeit­ge­ber auf­grund einer tarif­ver­trag­li­chen Ver­pflich­tung dem als Orches­ter­mu­si­ker beschäf­tig­ten Arbeit­neh­mer die Kos­ten der Instand­set­zung des dem Arbeit­neh­mer gehö­ren­den Musik­in­stru­ments, so han­delt es sich dabei um steu­er­frei­en Aus­la­gen­er­satz.

Repa­ra­tur­aus­la­gen bei Orches­ter­mu­si­kern

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 28. März 2006 – VI R 24/​03