Rück­zah­lung von Arbeits­lohn

Zum Arbeits­lohn gehö­ren auch ver­se­hent­li­che Über­wei­sun­gen des Arbeit­ge­bers, die die­ser zurück­for­dern kann. Die Rück­zah­lung von Arbeits­lohn ist erst im Zeit­punkt des tat­säch­li­chen Abflus­ses ein­künf­te­min­dernd zu berück­sich­ti­gen.

Rück­zah­lung von Arbeits­lohn

Zuerst ein­mal ist also auch auf die Dop­pel­zah­lung Lohn­steu­er zu zah­len…

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 4. Mai 2006 – VI R 17/​03