Säum­nis­zu­schlä­ge auf Ein­kom­men­steu­er­vor­aus­zah­lun­gen

Die Rege­lung des § 37 Abs. 2 Satz 7 EStG über Säum­nis­zu­schlä­ge auf nicht geleis­te­te Ein­kom­men­steu­er­vor­aus­zah­lun­gen ist nach Ansicht des Bun­des­fi­nanz­hofs nicht ver­fas­sungs­wid­rig. Das Ermes­sen hin­sicht­lich des Erlas­ses von Säum­nis­zu­schlä­gen auf nicht geleis­te­te Ein­kom­men­steu­er­vor­aus­zah­lun­gen ist daher nicht wegen Ver­fas­sungs­wid­rig­keit von § 37 Abs. 3 Satz 7 EStG auf Null redu­ziert.

Säum­nis­zu­schlä­ge auf Ein­kom­men­steu­er­vor­aus­zah­lun­gen

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 29. März 2007 – IX R 17/​06