Els­te­rOn­line

Die Finanz­ver­wal­tung hat das Els­te­rOn­line-Por­tal in Betrieb genom­men.

Els­te­rOn­line

Mit dem Els­te­rOn­line-Por­tal bie­tet die Steu­er­ver­wal­tung ab sofort einen ein­fa­chen und kos­ten­lo­sen Dienst sich bei der Finanz­ver­wal­tung online zu regis­trie­ren und ein digi­ta­les Zer­ti­fi­kat zu erhal­ten. Zugleich ent­stand eine Brow­ser­lö­sung die unab­hän­gig von Steu­er­soft­ware und Betriebs­sys­tem vie­le steu­er­li­che Diens­te anbie­tet. Steu­er­bür­ger, Unter­neh­men und Bera­ter kön­nen jetzt online die Umsatz­steu­er-Vor­anmel­dung, die Lohn­steu­er-Anmel­dung, die Umsatz­steu­er­erklä­rung sowie die elek­tro­ni­sche Steu­er­kon­to­ab­fra­ge ganz ohne Instal­la­ti­on von Soft­ware für sich selbst oder ihre Man­dan­ten erle­di­gen. Begon­nen wird der Pilot­be­trieb mit fünf Bun­des­län­dern, ab Janu­ar 2006 soll das Els­ter­Por­tal flä­chen­de­ckend bereit ste­hen.

ELSTER – ein Gemein­schafts­pro­jekt von Bund und Län­dern – steht für Elek­tro­ni­sche Steu­er­erklä­rung, soll aber wei­ter ent­wi­ckelt wer­den, näm­lich zu einer modu­lar aus­bau­ba­re Ver­fah­rens­land­schaft für die Kom­mu­ni­ka­ti­on mit den Finanz­ver­wal­tun­gen.

Seit 1999 ermög­licht es das Ver­fah­ren ELSTER Pri­vat­per­so­nen, Unter­neh­mern und Bera­tern ihre steu­er­li­chen Daten über das Inter­net bun­des­weit an die Steu­er­ver­wal­tung zu über­mit­teln. Im Jahr 2005 wer­den vor­aus­sicht­lich nahe­zu 100 Mil­lio­nen Steu­er­da­ten zwi­schen den Bür­gern und der Steu­er­ver­wal­tung über ELSTER aus­ge­tauscht. Annä­hernd 90 % aller deut­schen Unter­neh­mer nut­zen inzwi­schen ELSTER und auch bei den Pri­vat­an­wen­dern nähert sich ELSTER der 20 %-Mar­ke, die Fall­zah­len ver­dop­peln sich jähr­lich.

Mit dem Els­te­rOn­line-Por­tal kön­nen bald alle steu­er­li­chen Belan­ge direkt und bequem im Inter­net unter http://www.elster.de ohne Aus­druck, dafür aber mit abso­lut siche­rer Authen­ti­fi­zie­rung erle­digt wer­den. Damit wird ein wei­te­rer wich­ti­ger Schritt zur Steu­er­ver­ein­fa­chung vor­ge­nom­men.