Über­pro­gres­si­on bei der Schen­kungsteu­er

Bei einer Schen­kungs­ket­te über einen Zeit­raum von mehr als zehn Jah­ren ist unter der Gel­tung des § 14 Abs. 1 Satz 3 ErbStG eine sog. Über­pro­gres­si­on aus­schließ­lich durch den Abzug der tat­säch­lich zu ent­rich­ten­den Steu­er für den Vor­er­werb zu kor­ri­gie­ren. Eine Kor­rek­tur der Über­pro­gres­si­on nach den vor Inkraft­tre­ten die­ser Vor­schrift anzu­wen­den­den Grund­sät­zen [1] schei­det aus.

Über­pro­gres­si­on bei der Schen­kungsteu­er

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 14. Janu­ar 2009 II R 48/​07

  1. vgl. BFH, Urteil vom 30. Janu­ar 2002 II R 78/​99, BFHE 197, 280, BStBl II 2002, 316[]