Ver­mö­gens­über­tra­gun­gen auf rechts­fä­hi­ge Stif­tun­gen

Über­nimmt eine (mit­tel­bar) zum Ver­mö­gen einer rechts­fä­hi­gen Stif­tung gehö­ren­de GmbH im Zuge einer Kapi­tal­erhö­hung bei einer ande­ren Gesell­schaft den neu­en Geschäfts­an­teil zu einer Ein­la­ge weit unter Wert, lie­gen dar­in kei­ne (schen­kungsteu­er­pflich­ti­ge) frei­ge­bi­gen Zuwen­dun­gen an die Begüns­tig­ten der Stif­tung.

Ver­mö­gens­über­tra­gun­gen auf rechts­fä­hi­ge Stif­tun­gen

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 9. Juli 2009 – II R 47/​07