Vor­läu­fi­ge Fest­set­zung der Erb­schaft­steu­er

Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hat mit Beschluss vom 7. Novem­ber 2006 ent­schie­den, dass die durch § 19 Abs. 1 ErbStG ange­ord­ne­te Erhe­bung der Erb­schaft­steu­er mit ein­heit­li­chen Steu­er­sät­zen auf den Wert des Erwerbs mit dem Grund­ge­setz unver­ein­bar ist. Es hat den Gesetz­ge­ber ver­pflich­tet, spä­tes­tens bis zum 31. Dezem­ber 2008 eine Neu­re­ge­lung zu tref­fen. Bis zu die­ser Neu­re­ge­lung bleibt das bis­he­ri­ge Recht wei­ter anwend­bar.

Vor­läu­fi­ge Fest­set­zung der Erb­schaft­steu­er

Im Hin­blick auf die­se Ver­pflich­tung zur gesetz­li­chen Neu­re­ge­lung haben die Finanz­mi­nis­te­ri­en der Län­der ange­ord­net, dass sämt­li­che Fest­set­zun­gen der Erb­schaft­steu­er und Schen­kungsteu­er gem. § 165 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 AO in vol­lem Umfang für vor­läu­fig zu erklä­ren sind.

Gleich lau­ten­de Erlas­se der obers­ten Finanz­be­hör­den der Län­der vom 10. März 2008
Finanz­mi­nis­te­ri­um Baden-Würt­tem­berg – 3 – S 0338/​51
Baye­ri­sches Staats­mi­nis­te­ri­um der Finan­zen – 37- S 0338 – 023-3477/08
Senats­ver­wal­tung für Finan­zen Ber­lin – S 0338 – 4/​2001
Minis­te­ri­um der Finan­zen des Lan­des Bran­den­burg – 33 – S 0338 – 3/​06
Der Sena­tor für Finan­zen der Frei­en Han­se­stadt Bre­men – S 3700 – 13
Finanz­be­hör­de der Frei­en und Han­se­stadt Ham­burg – 51 – S 0338 – 009/​06
Hes­si­sches Minis­te­ri­um der Finan­zen – S 0338 A – 020 – II 11
Finanz­mi­nis­te­ri­um Meck­len­burg-Vor­pom­mern – IV 310‑S 0338 – 1/​03
Nie­der­säch­si­sches Finanz­mi­nis­te­ri­um – S 3700 – 22/​28 – 39 1 S 0338 – 10 – 33
Finanz­mi­nis­te­ri­um des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len – S 0338 – 26 – V 1
Minis­te­ri­um der Finan­zen des Lan­des Rhein­land-Pfalz – S 0338 A – 446
Minis­te­ri­um der Finan­zen des Saar­lan­des – B/​1 – 1 – 22/​2008 – S 0338 /​S 3812a
Säch­si­sches Staats­mi­nis­te­ri­um der Finan­zen – 31‑S 0338 – 37/​18 – 3066
Minis­te­ri­um der Finan­zen des Lan­des Sach­sen-Anhalt – 41 – S 0338 – 25
Finanz­mi­nis­te­ri­um des Lan­des Schles­wig-Hol­stein – S 0338 – 013/​11
Thü­rin­ger Finanz­mi­nis­te­ri­um – S 0338 A – 18 – 203.1 /​S 0338 A – 27 – 203.1