Fort­set­zungs­fest­stel­lungs­kla­ge statt Kos­ten­fest­stel­lung?

Ein berech­tig­tes Inter­es­se für eine Fort­set­zungs­fest­stel­lungs­kla­ge vor den Finanz­ge­rich­ten gemäß § 100 Abs. 1 Satz 4 FGO besteht nicht, wenn der Klä­ger die Erhe­bung einer Scha­dens­er­satz­kla­ge gegen die Behör­de allein wegen der durch den Finanz­rechts­streit und das außer­ge­richt­li­che Rechts­be­helfs­ver­fah­ren ver­ur­sach­ten Kos­ten beab­sich­tigt.

Fort­set­zungs­fest­stel­lungs­kla­ge statt Kos­ten­fest­stel­lung?

Die kos­ten­recht­li­chen Bestim­mun­gen der FGO dür­fen durch eine nach­fol­gen­de Scha­dens­er­satz­kla­ge vor den Zivil­ge­rich­ten nicht unter­lau­fen wer­den.

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 22. Juli 2008 – VIII R 8/​07