Jah­res­er­geb­nis­se der steu­er­li­chen Betriebs­prü­fung 2008

Das Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­um hat eine sta­tis­ti­sche Aus­wer­tung der im Jahr 2008 durch­ge­führ­ten Betriebs­prü­fun­gen ver­öf­fent­lich, die bei gewerb­li­chen Unter­neh­men, frei­be­ruf­lich Täti­gen, land- und forst­wirt­schaft­li­chen Betrie­ben aller Grö­ßen­ord­nun­gen sowie bei Bau­her­ren­ge­mein­schaf­ten, Ver­lust­zu­wei­sungs­ge­sell­schaf­ten und sons­ti­gen Steu­er­pflich­ti­gen durch­ge­führt wur­den. Nicht berück­sich­tigt sind dabei die Ergeb­nis­se der Lohn­steu­er­au­ßen­prü­fun­gen, der Umsatz­steu­er-Son­der­prü­fun­gen und der Steu­er­fahn­dungs­prü­fun­gen.

Jah­res­er­geb­nis­se der steu­er­li­chen Betriebs­prü­fung 2008

Ins­ge­samt wur­den im Jahr 2008 210.636 Prü­fun­gen abge­schlos­sen, davon 39.885 Prü­fun­gen bei Groß­be­trie­ben, 56.999 Prü­fun­gen bei Mit­tel­be­trie­ben und 113.752 Prü­fun­gen bei Klein- und Kleinst­be­trie­ben. Bezo­gen auf die Gesamt­zahl der in den ein­zel­nen Grö­ßen­klas­sen erfass­ten Unter­neh­men ergibt sich damit für Groß­be­trie­be ein Prü­fungs­tur­nus von 4,3 Jah­ren, was ange­sichts eines "nor­ma­len" Prü­fungs­zeit­raums von jeweils drei Jah­ren eine fast lücken­lo­se Prü­fung bedeu­tet. Bei mit­tel­gro­ßen Betrie­be beträgt der Prü­fungs­tur­nus dere­zit 13,3 Jah­re.

Ins­ge­samt führ­ten die Betriebs­prü­fun­gen 2008 zu Mehr­steu­ern von über 14,6 Mil­li­ar­den €, davon ent­fie­len 11,219 Mrd. € auf Groß­be­trie­be (78,6%), 1,188 Mrd. € auf Mit­tel­be­trie­be, 592 Mio. € auf Klein- und 909 Mio. € auf Kleinst­be­trie­be, ca. 705 Mio. € ent­fie­len auf die Prü­fung von Bau­her­ren­ge­mein­schaf­ten, Ver­lust­zu­wei­sungs­ge­sell­schaf­ten und sons­ti­gen Steu­er­pflich­ti­gen.

Die­ses Mehr­ergeb­nis haben im Jahr 2008 ins­ge­samt 13.337 Betriebs­prü­fer erzielt, jeder Prü­fer hat dem Fis­kus damit durch­schnitt­lich knapp 1,1 Mio. € ein­ge­bracht.