Nur noch alle 2 Jahre zum Finanzamt? – Aktuell geplante Steueränderungen

Die Bundesregierung erwartet, dass etwa 300.000 Steuerpflichtige ihre Steuerklärung in Zukunft nur noch alle zwei Jahre statt bisher jährlich abgeben werden, wenn diese im Entwurf eines “Steuervereinfachungsgesetzes” enthaltene Möglichkeit umgesetzt wird.

Nur noch alle 2 Jahre zum Finanzamt? - Aktuell geplante Steueränderungen

Der von der Bundesregierung vorgelegte Gesetzentwurf sieht neben der Möglichkeit, die Steuererklärung nur noch alle zwei Jahre abzugeben, eine Reihe von weiteren Änderungen vor:

Zudem wird der Katalog der steuerfreien Einnahmen des § 3 EStG um solche Befreiungsvorschriften bereinigt, die heute in der Praxis keine Bedeutung mehr haben. Dies betrifft folgende Tatbestände:

Die gesetzlichen Neuregelungen sind im Verbund mit weiteren nichtgesetzlichen Maßnahmen der Finanzverwaltung im Bund und in den Ländern zu sehen.  Zu diesen flankierenden Maßnahmen gehören insbesondere die

  • schrittweise Einführung IT-basierter Verfahren für möglichst alle Phasen des Besteuerungsprozesses als Alternative zu den papiergestützten Kommunikationswegen,
  • Bereitstellung einer elektronischen vorausgefüllten Steuererklärung bei der Einkommensteuer sowie die anwenderfreundlichere Gestaltung von Steuererklärungsvordrucken,
  • Flexibilisierung der steuerlichen Förderung der privaten Altersvorsorge,
  • zeitnahe Betriebsprüfung und die
  • Erleichterung der Nachweispflichten bei umsatzsteuerfreien innergemeinschaftlichen Lieferungen.