Revisionsgrund: Divergenz

§ 115 Abs. 2 Nr. 2 Alternative 2 FGO setzt voraus, dass das Finanzgericht in einer bestimmten entscheidungserheblichen Rechtsfrage eine andere Meinung vertritt als ein anderes Gericht und dass das angefochtene Urteil auf dieser Divergenz beruht. Insbesondere muss es sich um einen vergleichbaren Sachverhalt und um eine identische Rechtsfrage handeln.

Revisionsgrund: Divergenz

Hieran fehlt es, wenn der vom Finanzgericht beurteilte Sachverhalt sich in so bedeutsamer und wesentlicher Weise von dem Sachverhalt der angeblichen Divergenzzentscheidung unterscheidet, dass durch den vom BFH aufgestellten Rechtssatz der Sachverhalt des Finanzgericht nicht als mitentschieden anzusehen ist1.

Bundesfinanzhof, Beschluss vom 27. Juli 2016 – V B 4/16

  1. BFH, Beschlüsse vom 12.06.2008 – XI B 201/07; vom 12.02.2014 – V B 100/13, BFH/NV 2014, 739 []