Revi­si­ons­grund: Rechts­fort­bil­dung

Der Zulas­sungs­grund der Rechts­fort­bil­dung nach § 115 Abs. 2 Nr. 2 Alter­na­ti­ve 1 FGO setzt als Spe­zi­al­fall des § 115 Abs. 2 Nr. 1 FGO die Dar­le­gung und das Vor­lie­gen einer hin­rei­chend bestimm­ten und im All­ge­mein­in­ter­es­se lie­gen­den klä­rungs­be­dürf­ti­gen und klär­ba­ren Rechts­fra­ge vor­aus 1.

Revi­si­ons­grund: Rechts­fort­bil­dung

Zur Klä­rungs­be­dürf­tig­keit muss der Beschwer­de­füh­rer sub­stan­ti­iert aus­füh­ren, in wel­chem Umfang, von wel­cher Sei­te und aus wel­chen Grün­den die Beant­wor­tung der Rechts­fra­ge zwei­fel­haft und umstrit­ten ist. Vor allem sind, sofern zu dem Pro­blem­kreis Recht­spre­chung und Äuße­run­gen im Fach­schrift­tum vor­han­den sind, eine grund­le­gen­de Aus­ein­an­der­set­zung damit sowie eine Erör­te­rung gebo­ten, war­um durch die­se Ent­schei­dun­gen die Rechts­fra­ge noch nicht als geklärt anzu­se­hen ist bzw. wes­halb sie ggf. einer wei­te­ren oder erneu­ten Klä­rung bedarf 2.

Da eine Zulas­sung der Revi­si­on gemäß § 115 Abs. 2 Nr. 2 Alter­na­ti­ve 1 FGO dann aus­schei­det, wenn sich die Beant­wor­tung der auf­ge­wor­fe­nen Rechts­fra­ge ohne wei­te­res aus dem kla­ren Wort­laut und Sinn­ge­halt des Geset­zes ergibt, muss sich die Beschwer­de­be­grün­dung auch hier­mit jeden­falls dann befas­sen, wenn nahe liegt, dass die Rechts­la­ge ein­deu­tig ist 3.

Bun­des­fi­nanz­hof, Beschluss vom 22. Febru­ar 2017 – III B 113/​16

  1. z.B. BFH, Beschluss vom 21.09.2015 – III B 125/​14, BFH/​NV 2016, 61, Rz 7, m.w.N.[]
  2. z.B. BFH, Beschluss vom 02.12 2013 – III B 32/​12, BFH/​NV 2014, 542, Rz 3, m.w.N.[]
  3. z.B. BFH, Beschluss vom 22.10.2008 – X B 162/​08, BFH/​NV 2009, 156, unter 1., m.w.N.[]